MyMz

Regensburg

Regensburger ertanzen sich Stockerlplätze

Die drei Tanzsportvereine TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg, TTC Erlangen und Tanzsportgemeinschaft Fürth richteten gemeinsam das große Mittelfränkische Tanzsportwochenende für Standard- und Lateintänzer aus.

Jörg und Irene Böttcher feierte in der Standard-Sparte seinen Aufstieg in die A-Klasse.  Foto: Richard Jost
Jörg und Irene Böttcher feierte in der Standard-Sparte seinen Aufstieg in die A-Klasse. Foto: Richard Jost

Regensburg.RegensburgDie drei Tanzsportvereine TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg, TTC Erlangen und Tanzsportgemeinschaft Fürth richteten gemeinsam das große Mittelfränkische Tanzsportwochenende für Standard- und Lateintänzer aus. Dabei gelang dem neuen Turnierpaar der Regensburger Turnerschaft, Petra Achtnicht und Günter Forster, in Erlangen ein Traumstart. Nach fünf mal drei Kreuzen in der Vorrunde ging es in die Endrunde, in der sich beide souverän den ersten Platz unter sieben Paaren ertanzten.

Überglücklich ging es am nächsten Tag zum RGC nach Nürnberg. Auch hier stand das Tanzturnier-Einsteigerpaar ganz oben auf dem Treppchen. Mit zwei Erstplatzierungen und zwölf Aufstiegspunkten freuen sie sich auf ihren nächsten Start.

Dieses Paar war nicht das Einzige der Regensburger Turnerschaft, das erfolgreich an dem Turnier teilgenommen hat. Josef und Janine Urmann erreichten in der SEN II D Latein den 1. Platz. Danach belegten sie in der nächsthöheren Gruppe den 3. Platz.

Eduard und Elisabeth Kumberger sind in ihrer Klasse Standard IV A, in die sie erst kürzlich aufgestiegen sind, zuerst Neunte unter zwölf Paaren und in der Endrunde dann Sechste unter neun Paaren geworden. Auch Hubert und Sabine Buresch freuten sich über das Erreichen der Zwischenrunde in der Sonderklasse S und sicherten sich hier Platz neun unter 13 Paaren.

Seit einigen Monaten nicht mehr getanzt, und einfach aus Spaß am Tanzen wieder einmal ein gemeinsames Turnier erleben, so sind Matthias Reinhardt und Dagmar Prause quasi „außer Konkurrenz“ in der Senioren I B Standard angetreten. Deshalb haben sie sich gefreut, zuerst Sechster unter sieben Paaren und tags darauf Vierter unter fünf Paaren geworden zu sein.

Prof. Dr. Jörg und Irene Böttcher, ein Zehn-Tänze-Paar des Tanzclubs Blau-Gold Regensburg, konnte nun auch in der Standard-Sparte seinen Aufstieg in die A-Klasse feiern. Die Böttchers starteten am Samstag beim TTC Erlangen im Turnier der Seniorenklasse III B Standard. Spannend war für die Böttchers, dass das Startfeld aus neun Startpaaren maximal acht Aufstiegspunkte versprach, denn das waren genau die acht Punkte, die auf ihrem Konto noch fehlten. Die Böttchers kamen in allen fünf Tänzen auf den 1. Platz und mit ihren Mittänzern und dem Publikum strahlten sie über ihren Aufstieg in die A-Klasse. Im Turnier der Senioren III A Standard kamen sie unter zwölf Paaren auf den dritten Platz.

Am Sonntag freuten sich Günter Wittmann und Sabine Mayer vom TC Blau-Gold in Fürth über ihre erneute Finalteilnahme: Sie tanzten in der Seniorenklasse II C Standard in einem Feld von 13 Startpaaren. Nach der Vorrunde reduzierte sich das Feld auf zwölf Paare. Die Ergebnisse erbrachten ein Finale aus sieben Paaren und hier tanzten die beiden Standardtänzer auf den 6. Platz. Da dieses Turnier auch Teil der Bayernpokalserie war, gab es neben den Aufstiegspunkten auch Punkte für das Bayernpokalkonto.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht