MyMz

Leichtathletik-EM

Regensburgerin Vorletzte über 5000 Meter

Für Maren Kock von der LG Finanz läuft es 4000 Meter lang rund, dann geht nichts mehr. Bahti erspurtet Gold für Schweden vor der Niederländerin Hassan.
Von Claus-Dieter Wotruba, MZ

Maren Kock kann im EM-Finale nichts ausrichten.
Maren Kock kann im EM-Finale nichts ausrichten. Foto: Imago

Zürich.Es lief wie gemalt für Maren Kock: Die Woche über bei der Europameisterschaft in Zürich und auch 4000 der 5000 Meter im Rennen. „Was dann passiert ist, weiß ich auch nicht“, sagte die 24-jährige Läuferin von der LG Telis Finanz Regensburg, „dann kam der Mann mit dem Hammer, ich bin total verkrampft und habe abgeschaltet“. Wie sich vorne mit Meraf Bahta und Sifan Hassan zwei eingebürgerte Afrikanerinnen für Schweden und die Niederlande ein packendes Gold-Duell lieferten, das Bahta mit 15:31,39 zu 15:31,79 gewann, bekam Kock gar nicht mehr mit. Sie landete über 30 Sekunden hinter dem Siegerduo auf Rang 15, Vorletzte wie schon vor zwei Jahren in Helsinki, damals als 17. – nur die Spanierin Paula Gonzales lag diesmal noch einmal 20 Sekunden dahinter. „Schon wieder Vorletzte“, sagte Kock erklärungslos. Bronze ging ebenfalls knapp an die Niederländerin Susan Kuijken (15:32,82), sieben Hundertstel vor der Russin Yelena Korobkina.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht