MyMz

Höhenhof.

Treffsichere Schützen

Gute Resultate beim Wettkampf der Regensburger Bogenschützen

Höchste Konzentration am Schießstand Foto: privat

Beim Turnier der Regensburger Bogenschützen waren die SG Almenrausch Diesenbach, die SG Eichenlaub Pressath, der Post SV Weiden, die Neumarkter Bogenschützen, Alte Linde Undorf, der TSV Kirchdorf/Inn, die Sportschützen Fürstberg-Kirn und der FSG Landau/Isar am Start. Die Regensburger Bogenschützen, die 2009 ihr 50-jähriges Bestehen feiern werden, praktizieren das Wettkampfschießen mit dem olympischen, dem Compound- und dem Blankbogen/Langbogen. Seit vielen Jahren sind Schützen des Vereins bei Meisterschaften aktiv, zum Beispiel jüngst bei der deutschen Meisterschaft im Feldbogenschießen in Mittenwald.

Auf dem Standortübungsgelände der Bundeswehr wurde ein sogenanntes „900-Turnier“ ausgetragen. Dabei schießen die Aktiven jeweils 30 Pfeile auf Scheiben in den Entfernungen 60, 50 und 40 Meter. Von der höchst mögliche Ringzahl – 900 – leitet sich die Bezeichnung des Wettkampfs ab.

Leichte Niederschläge trübten weder die Stimmung noch verhinderten sie gute Ergebnisse der Schützen. Die Sieger in den verschiedenen Klassen: Stefan Luginger (FSG Landau/Isar), Andrea Lerzer, Thorsten Ferstl und Jürgen Seibold (alle Neumarkter Bogenschützen), Doris Gmeiner (Regensburger Bogenschützen), Hubert Schulze (SG Eichenlaub Pressath) und Alfred Reschnar (Alte Linde Undorf). (mz)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht