MyMz

Bowling

Über Platz drei enttäuscht

Hermann Wimmer wollte die Dutch Senior Open gewinnen.

Hermann Wimmer (rechts) hatte sich große Ziele gesetzt.  Foto: Jochen Diekhoff
Hermann Wimmer (rechts) hatte sich große Ziele gesetzt. Foto: Jochen Diekhoff

Regensburg.Der 76-jährige Seniorenbowler sicherte sich bei der 14. Auflage der Dutch Senior Open nach drei zweiten Plätzen in Folge mit Rang drei wieder eine Podestplatzierung.

Für Hermann Wimmer, den Bowlingspieler des BC Ratisbona, ging es nach einem dritten Platz bei den Münchner Senioren-Open zur nächsten Station seiner International Seniors Bowling Tour (ISBT) in die Niederlande. In Nieuwegein gingen neben dem Regensburger insgesamt 154 Bowlingspieler an den Start – 118 Männer und 36 Frauen, wie der Verein mitteilt.

Wimmer fand gut in den Wettkampf. 1433 Pins nach den ersten sechs Partien (238,63 Schnitt inklusive 26 Handicap) bedeuteten für den Regensburger Bowlingspieler zunächst Rang fünf in seiner Gruppe. Insgesamt qualifizierte er sich als Zwölfter von 118 männlichen Startern ohne Probleme für das Viertelfinale der besten 31.

Wimmer, der im Viertelfinale mit Knieproblemen zu kämpfen hatte, schaffte als Zweiter ohne Schwierigkeiten den Sprung ins Halbfinale mit 960 Holz (240 Schnitt inklusive 26 Handicap). Da die Punkte aus den vorherigen Ausscheidungen nicht mitgenommen wurden, gestaltete sich der Wettbewerb immer spannender. Wimmer merkte man mit zunehmender Spielzeit die Belastung durch sein lädiertes Knie an. Als abschließender Achter qualifizierte er sich denkbar knapp für das entscheidende Round-Robin-Finale der besten Acht (223 Schnitt inklusive 26 Handicap).

Im Modus „Jeder gegen Jeden“ traten Wimmer und die Kontrahenten im Finale gegeneinander an. Wimmer gewann Spiel eins souverän, ließ in der zweiten Partie allerdings Federn. Spiel drei konnte Wimmer problemlos für sich entscheiden, die vierte Partie verlor er. Nach zwei weiteren Niederlagen gewann der 76-Jährige die siebte Partie.

Mit 90 Bonuspunkten im Gepäck landete der Regensburger auf dem dritten Rang, und Wimmer zeigte sich trotz erneuter Podestplatzierung enttäuscht: „Nach drei zweiten Plätzen in Folge wollte ich in diesem Jahr gewinnen. Das ist mir leider nicht gelungen.“ Insgesamt fehlten Wimmer 14 Pins auf Rang zwei und 17 Holz auf den Sieger aus Mainz, Uwe Tscharke.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht