MyMz

Regensburg

Verband ehrt Schiedsrichter Gottfried Petz

Vor dem Regionalligaspiel der Tischtennis-Damen des DJK Sportbund Regensburg erhielt Gottfried Petz eine außergewöhnliche Auszeichnung.

Rita Lindner überreichte Gottfried Petz die Auszeichnung. Foto: Dietrich
Rita Lindner überreichte Gottfried Petz die Auszeichnung. Foto: Dietrich

Regensburg.Rita Lindner, Verbandsschiedsrichterlehrwartin beim BTTV, ehrte ihn für 60 Jahre Schiedsrichter beim Bayerischen Tischtennisverband.

Petz gestaltete über Jahrzehnte hinweg die Tischtennis-Abteilung der DJK Sportbund mit. Viele Jahre war er Spieler der 1. Mannschaft und auch jetzt ist er noch in der 5. Mannschaft aktiv. Er engagierte sich in der Jugendarbeit, in der Betreuung von Jugend und 1. Damenmannschaft bis hinauf zur Bundesliga und war viele Jahre Abteilungsleiter. Neben dem aktiven Sport und den Tätigkeiten als Funktionär im Verein und im Tischtennis-Bezirk Oberpfalz brachte er das Engagement auf, seinem Sport auch als Schiedsrichter zur Verfügung zu stehen – und das sechs Jahrzehnte lang.

Die Tischtennis-Damen gingen dann auf drei Spielerinnen dezimiert gegen den TSV Schwabhausen IV an die Tische. Die Gäste reisten mit Luisa Bruch, Gruber, Borsbach und Faltermeier an, während aus Sicht der Regensburgerinnen Lisa Saur, Johanna Dietrich, welche nach ihrem Auslandssemester in Spanien ihr erstes Punktspiel in dieser Saison bestritt, und Gerti Dietrich darauf hofften, trotz aller krankheitsbedingter Rückschläge punkten zu können. Da man im schlimmsten Fall bereits vier Spiele antrittslos abgeben musste, war der Druck in den stattfindenden Spielen um einiges höher. Doch die DJKlerinnen hielten diesem Druck stand und konnten sich nach zweieinhalb Stunden verdientermaßen über weitere zwei Punkte gegen den Abstieg freuen.

Dabei punkteten Gerti Dietrich/Lisa Saur, Lisa Saur (3), Johanna Dietrich und Gerti Dietrich (3).

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht