mz_logo

Sport aus Schwandorf
Mittwoch, 20. Juni 2018 23° 4

Tennis

ASV-Herren 2 erobern den zweiten Platz

Burglengenfelder setzen sich in der Bezirksklasse 2 beim TC Rot-Blau Regensburg V durch. ASV ist nun in Mühlhausen gefordert.

Burglengenfeld war in Regensburg erfolgreich. Foto: Christian Haimerl
Burglengenfeld war in Regensburg erfolgreich. Foto: Christian Haimerl

Burglengenfeld.Die zweite Herrenmannschaft des ASV Burglengenfeld trat zum vorgezogenen dritten Spieltag beim Tabellenzweiten TC Rot-Blau Regensburg V an. Von der Stammformation konnten Christian Schmid, Christoph Teufel und Benjamin Jobst nicht auflaufen. Deshalb trat an Position 1 Stefan Semmler als Unterstützung der Herren I an.

Semmler bekam es mit Tassilo Heinrich zu tun, der mit LK 7 sogar höher eingestuft ist und ebenso wie seine Mannschaftskollegen bis Position vier für gewöhnlich in der Bezirksliga-Mannschaft der Regensburger aufläuft. Mit einem starken Auftritt bezwang Semmler seinen Gegenüber glatt mit 6:3 und 6:1.

Beim 4:4 riss der Faden

An zweiter Position spielte Michael Schmidl für den ASV gegen Marco Beetz. Bis zum 4:4 und 40:40 im ersten Satz konnte der Burglengenfelder die Partie ausgeglichen gestalten. Dann riss ihm jedoch der Faden komplett und ihm gelang beim 4:6 und 0:6 kein einziger Spielgewinn mehr.

Das Duell an dritter Position hieß Max Ferstl (ASV) gegen Maximilian Rausch (Rot-Blau). Für Ferstl war es aus beruflichen Gründen der erste Saisoneinsatz. Trotz Satzball im ersten Satz und ausgeglichenen Verlauf im zweiten Satz konnte Ferstl die entscheidenden Punkte nicht für sich verbuchen. Letztlich musste er sich mit 5:7 und 4:6 geschlagen geben.

Philipp Schön stand Manuel Wittmann, seines Zeichens Sportwart des TC Rot-Blau gegenüber. Der ASV-Spieler fand von Anfang an nicht zu seinem sicheren Spiel und somit ging beim 3:6 und 1:6 bereits der dritte Einzelpunkt an Regensburg.

Auf den Positionen fünf und sechs liefen Markus Michel und Michael Forster für Burglengenfeld auf. Im Gleichschritt bezwangen sie ihre Kontrahenten Matthias Wagner und Kurt Bichlmeier je mit 6:3 und 6:3.

Somit stand es nach den Einzeln 3:3 und die Doppel mussten die Entscheidung bringen. Der ASV wechselte mit Tobias und Christian Haimerl zwei Spieler für die körperlich angeschlagenen Max Ferstl und Philipp Schön ein. Beim TC Rot-Blau kam Thomas Meisl für Wittmann.

Im Eiltempo zum Sieg

Im Eiltempo gewann das Dreierdoppel Michel/Forster gegen Bichlmeier/Meisl mit 6:0 und 6:1. Ähnlich klar waren Tobias Haimerl/Schmidl beim 6:3 und 6:1 gegen Beetz und Wagner im Zweierdoppel erfolgreich.

Das Einserdoppel Semmler/Christian Haimerl fand hingegen bis zum 1:5 nicht zu seinem Spiel. Nach abgewehrten Satzball bei 2:5 konnten sie sich jedoch noch rechtzeitig stabilisieren und den ersten Satz sogar noch mit 7:5 für sich entscheiden. Im zweiten Satz behielten sie ebenfalls mit 6:3 nach guter Leistung die Oberhand.

Nach dem 6:3-Gesamtsieg stehen die Herren 2 mit 4:2 Punkten auf dem zweiten Tabellenplatz in der Bezirksklasse 2. Die nächste Begegnung führt den ASV zum TC Mühlhausen.

Am Samstag um 13 Uhr empfangen die Herren 30 in der Landesliga Nord den STC RW Ingolstadt im Naabtalpark. Die Herren 1 treten am Sonntag ab 10 Uhr in der Landesliga beim TC Neunkirchen/Brand an.

Am Samstag ab 9 Uhr spielt die U12 gegen den TC Nittendorf. Am Sonntag ab 10 Uhr spielt die U14 gegen den TSV Kareth-Lappersdorf und ab 16 Uhr spielt die U9 gegen den TV Burglengenfeld.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht