mz_logo

Sport aus Schwandorf
Sonntag, 19. August 2018 30° 2

Radsport

Bohrturm-Cup: Erfolge für TV Velo Bulls

Im vierten Rennen des Jura-MTB-Cup 2018 war der Burglengenfelder Bike-Nachwuchs in Windischeschenbach gut unterwegs.

Uli Nowak an der Ausfahrt Rockgarden Foto: Leupold/bpf
Uli Nowak an der Ausfahrt Rockgarden Foto: Leupold/bpf

Burglengenfeld. Burglengenfeld. Im vierten von sechs Rennen des Jura-MTB-Cup 2018, dem „Bohrturm Cup“ in Windischeschenbach zeigte der Bike-Nachwuchs des TV 1875 Burglengenfeld eine geschlossene Mannschaftsleistung. 13 Kinder und Jugendliche der Radsportabteilung stellten sich den technisch anspruchsvollen Strecken mit kräftezehrenden Anstiegen und flowigen Abfahrten.

Im ersten Rennen des Tages (Schülern U 11) zeigte Emma Leupold ihre ganze Klasse und erkämpfte sich souverän ihren zweiten Saisonsieg bei den Mädchen. Leopold Sigl holte bei sehr starker Jungen-Konkurrenz einen hervorragenden 2. Platz, Lino Betz wurde 9. Wie bei allen anderen Rennen an diesem Tag zeigte sich, dass das regelmäßige Techniktraining auf dem Sportplatz des TV Burglengenfeld Früchte trägt. In allen Gruppen waren die Burglengenfelder nach Blitzstarts in der Führungsgruppe.

In der U13-Konkurrenz belegte Jonas Ritzer den 9. Platz. Die Zielonka-Brüder Armin (U7) und Walter (U9) schrammten jeweils mit einem tollen 4. Platz knapp am Siegerpodest vorbei. Bei den U9-Mädchen fuhr Ines Reindl mit einem hervorragenden 2. Rang den nächsten Stockerlplatz des Tages für die Velo Bulls nach Hause. Die U15 Schüler mussten bereits auf der „Erwachsenen-Stecke“ ihr ganzes Können zeigen, um einigermaßen sturzfrei durch das Rennen zu kommen. Paula Leupold fuhr in der Mädchen-Konkurrenz ein solides Rennen musste sich diesmal aber klar ihrer Dauerrivalin aus Sandharlanden geschlagen geben. Bei den Jungs holte sich Markus Jung, der beim TV Burglengenfeld trainiert, aber in dieser Saison aufgrund der Lizenzregelungen noch im Trikot seines bisherigen Vereins RSC Kelheim startet, trotz eines Sturzes in der letzten Runden einen ungefährdeten Start-Ziel-Sieg. Die starke vereinsinterne „Konkurrenz“ in dieser Altersklasse führte Ludwig Sigl auf dem zweiten Platz und damit die Velo Bulls zum Doppelsieg. Pech hatte Michael Schoyerer, der, lange Zeit auf Platz drei liegend, durch einige kleine Patzer am Ende den 4. Platz belegte. Wolfgang Reindl, unterwegs auf seinem nagelneuen Fully, komplettierte auf Platz 7 den tollen Teamerfolg.

In der U17 waren Uli Nowak und Michael Fuchs am Start. Uli kämpfte während des Rennens mit leichten Magenproblemen, so dass er sich diesmal keinen internen Zweikampf mit seinem Kollegen liefern konnte. Er finishte tapfer auf einem tollen Platz 5. Michael Fuchs holte sich mit einem hervorragenden 3. Platz sein bislang bestes Ergebnis in der Jura-MTB-Cup Serie. Auf seiner Lieblingsstrecke begann der Techniker mit einem furiosen Antritt und ging bereits als zweiter aus dem Startbereich auf die Strecke. Am Ende der vier langen Runden musste er sich nur dem ein Jahr älteren Mitstreitern Luca Herms vom SV Altenstadt und Tobias Markl vom TSV Nittenau geschlagen geben. (bpf)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht