MyMz

Fußball

Kein zweites Jahr mit Götz in Pfreimd

Die Wege von Bezirksligist SpVgg Pfreimd und Trainer Alexander Götz trennen sich überraschend zum Saisonende.

Zum Saisonende endet das Engagement von Trainer Alexander Götz bei der SpVgg Pfreimd. Foto: Fupa
Zum Saisonende endet das Engagement von Trainer Alexander Götz bei der SpVgg Pfreimd. Foto: Fupa

Pfreimd.Personalnachrichten von der SpVgg Pfreimd: Der Bezirksligist und Trainer Alexander Götz gehen zum Saisonende getrennte Wege. In einer Mitteilung des Vereins heißt es dazu, dass die Saison 2017/18 vor Beginn als Umbruchsaison erwartet worden sei. Die Abgänge von Leistungsträgern hatten zahlreiche Fußballkenner dazu verleitet, der SpVgg ein schweres Jahr vorherzusagen. Heute stehen die Pfreimder im oberen Teil der Tabelle, waren zwischenzeitlich sogar Tabellenführer und heißdiskutierter Titelaspirant.

Und dennoch steht bereits jetzt die Trennung von Trainer Alexander Götz zum Saisonende fest. Die Abteilungsleitung um Stefan Mohaupt sah es laut Mitteilung des Vereins am Freitagabend, ungeachtet der aktuellen Situation, als richtig an, diesen Schritt zu gehen. „Es waren keine tiefgründigen Motive, die zu dieser Entscheidung führten. In Pfreimd hat sich einfach nicht der seit Jahren bekannte und gelebte Wohlfühlfaktor eingestellt, der für das erfolgreiche Konzept des unbezahlten Fußballs bei der SpVgg unabdingbar und überlebenswichtig ist“, teilt der Verein mit.

Für die Verantwortlichen stehe nun primär die Regelung der Trainernachfolge im Vordergrund. Trainer und Mannschaft richten gemeinsam den Blick auf einen erfolgreichen Abschluss der Restsaison in der Bezirksliga Nord.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht