mz_logo

Sport aus Schwandorf
Montag, 23. April 2018 21° 8

FuPa

SCE entthront ASV Neumarkt

Ettmannsdorfer holen sich erstmals den Charivari-Cup. Seriensieger aus Neumarkt wird Zweiter vor der Jahn-U21.
VON WERNER ARTMANN

  • In einem spannenden Finale setzte sich der SC Ettmannsdorf gegen den ASV Neumarkt in der Verlängerung durch. Foto: Artmann
  • Die Ettmannsdorfer triumphierten beim Charivari-Cup. Foto: Artmann

Maxhütte-Haidhof.Den überraschenden Sieg beim 14. Charivari-Cup in der Stadthalle in Maxhütte-Haidhof holte sich am Sonntagnachmittag der Landesligist SC Ettmannsdorf in einem spannenden Endspiel mit 5:4 Toren nach Verlängerung gegen den Bayernligisten ASV Neumarkt.

Den 370 zahlenden Zuschauern wurde bereits in der Vor- und Zwischenrunde hervorragender Hallenfußball geboten, doch das Endspiel war aufgrund der Spannung nicht mehr zu überbieten. Die Führung der Endspielteilnehmer ASV Neumarkt und SC Ettmannsdorf wechselte sich immer wieder ab und schließlich fiel in der Verlängerung die Entscheidung zugunsten der Ettmannsdorfer. Die Siegerehrung nahmen Charivari-Sportchef und Moderator Armin Wolf zusammen mit dem FC-Vorsitzender Gerd Lang vor.

Gestartet wurde am Sonntagnachmittag in zwei Vierergruppen: in der Gruppe „blau“ mit ASV Burglengenfeld (Landesliga Mitte), SC Ettmannsdorf (Landesliga Mitte), SV Leonberg (Kreisklasse) und FC Tegernheim (Landesliga Mitte) sowie in der Gruppe „gelb“ mit dem ATSV Pirkensee-Ponholz (Kreisliga), ASV Neumarkt (Bayernliga), SSV Jahn Regensburg II (Landesliga Mitte) und FC Maxhütte-Haidhof (A-Klasse).

Nach zwölf Spielen von je fünfzehn Minuten und rund dreieinhalb Stunden Fußball in der Vorrunde, in der insgesamt 70 Tore geschossen wurden, gingen die jeweils ersten zwei Mannschaften jeder Gruppe in die Halbfinal- und Finalspiele.

Im ersten Halbfinale standen sich der FC Tegernheim und der ASV Neumarkt gegenüber. Dieses Spiel gewann der Bayernligist klar mit 7:1 Toren. Im zweiten Halbfinale gewann der SC Ettmannsdorf gegen den SSV Jahn Regensburg nach spannendem Kampf und nach Neunmeterschießen mit 10:9. Im Spiel um Platz 3 siegte dann der SSV Jahn Regensburg gegen den FC Tegernheim klar mit 6:2 Toren.

Im Endspiel standen sich somit der ASV Neumarkt, der den Charivari-Cup dreimal hintereinander gewinnen konnte, und der SC Ettmannsdorf gegenüber. Schließlich musste die Begegnung nach einer Verlängerung entschieden werden, und da waren die Ettmannsdorfer die Glücklicheren. Große Freude herrschte dann beim Landesligisten, als das Endspiel zu Ende war, da man den Charivari-Cup erstmals gewonnen hatte. Für den Sieger SC Ettmannsdorf gab es ein Preisgeld von 300 Euro, für den Zweiten ASV Neumarkt 200 Euro und für den Turnierdritten SSV Jahn Regensburg 100 Euro. Alle Mannschaften erhielten Siegerurkunden und einen Spielball. Abschließend gab Charivari-Sportchef Armin Wolf bekannt, dass auch im nächsten Jahr der 15. Charivari-Cup in Maxhütte-Haidhof ausgetragen wird.

Ergebnisse: Vorrunde: FC Tegernheim – SC Ettmannsdorf 3:1, ATSV Pirkensee-Ponholz – SSV Jahn Regensburg II 0:2, SV Leonberg – ASV Burglengenfeld 0:1, ASV Neumarkt – FC Maxhütte-Haidhof 7:0, SV Leonberg – FC Tegernheim 1:6, ASV Neumarkt – ATSV Pirkensee-Ponholz 5:0, ASV Burglengenfeld – SC Ettmannsdorf 2:3, FC Maxhütte-Haidhof – SSV Jahn Regensburg 2:12, FC Tegernheim – ASV Burglengenfeld 1:2, ATSV Pirkensee-Ponholz – FC Maxhütte-Haidhof 6:0, SC Ettmannsdorf – SV Leonberg 6:3, SSV Jahn Regensburg – ASV Neumarkt 4:3

Halbfinale: Tegernheim – Neumarkt 1:7, Jahn Regensburg – Ettmannsdorf 9:10

Platz 3: Tegernheim – Jahn Regensburg 2:6;

Endspiel: SC Ettmannsdorf – ASV Neumarkt 5:4

Bester Spieler: Christian Schrödl (ASV Neumarkt);

Bester Torwart: Kevin Schmidt (ASV Neumarkt)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht