mz_logo

Sport aus Schwandorf
Donnerstag, 20. September 2018 26° 1

Schwimmen

Schwandorfer Trio ist in Top-Form

Finswimmer erreichen beim 3. Lauf zum Weltcup zahlreiche persönliche Bestleistungen und sammeln damit fleißig Punkte.

Das Schwandorfer Trio zeigte in Leipzig exzellente Leistungen. Foto: TSC
Das Schwandorfer Trio zeigte in Leipzig exzellente Leistungen. Foto: TSC

Schwandorf.Zum dritten Mal nach 2011 und 2015 richtete der SC DHfK Leipzig einen Lauf zum Weltcup der Finswimmer aus. Über 450 Starter aus vier Kontinenten, 22 Nationen und 81 Vereinen gingen in 1500 Einzelstart- und 50 Staffelwettbewerben an den Start und sorgten für spannende Rennen und Gänsehautmomente.

Die deutschen Vereine haben vor allem ihren Nachwuchs internationale Luft schnuppern lassen und diese Erfahrung wird so schnell keiner der jungen Sportler vergessen. Auch der TSC Schwandorf ging mit Marie Pöllinger, Nina Kohler und Tizian Bäuml an den Start.

Marie Pöllinger sammelte, wie schon beim zweiten Lauf in Italien, fleißig Weltcuppunkte und kam in 20,54 Sekunden über 50 Meter Flossenschwimmen, 18,83 Sekunden über 50 Meter Streckentauchen sowie in 43,41 Sekunden über 100 Meter Streckentauchen in die Top Ten und verbesserte ihren bayerischen Rekord über 200 Meter Flossenschwimmen auf 1:45,19 Minuten. Leider sind die nächsten Läufe in den USA und Thailand, was eine Teilnahme ohne Sponsor verhindert.

Nina Kohler startete über 50 Meter FS (21,62 Sekunden), 50 Meter ST (19,67 Sekunden) und 100 Meter FS (49,38 Sekunden), schwamm jeweils persönliche Bestzeit und konnte sich damit im Mittelfeld platzieren.

Auch Tizian Bäuml schwamm über 100 Meter Streckentauchen in 59,89 Sekunden und über 800 Meter FS in 9:15,14 Minuten persönliche Bestzeit. Über die 400 Meter FS blieb er in 4:34,71 Minuten etwas über seiner Bestzeit und konnte sich ebenfalls im Mittelfeld platzieren.

Das Aufeinandertreffen der internationalen Finswimming-Elite war für die jungen Sportler/innen des Schwandorfer Tauchsportvereins sicherlich ein tolles Erlebnis, bei dem man beim Einschwimmen neben einen Weltmeister oder einer Weltrekordlerin im Becken sich selbst wie ein Schwimmstar fühlen konnte.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht