mz_logo

Sport aus Schwandorf
Samstag, 24. Februar 2018 1

Ausdauersport

TV-Athleten zeigen gute Form

Burglengenfelder sind beim Spindellauf im DEZ unter den Besten. Die vier TV-Läufer erreichen das Siegerpodest.

  • Sebastian Gleißl wurde im Mixed-Team Zweiter. Foto: bpf
  • Andriy Griny (l.) und Kilian Marek erreichten den 2. Platz. Foto: bpf
  • Markus Gleissl wurde Achter in der Gesamtwertung und Erster in der Altersklasse 40. Foto: bpf

Burglengenfeld.Etwas Abwechslung in den Trainingsalltag brachten die Leichtathleten mit dem Start beim Spindellauf im Donaueinkaufszentrum und das mit großem Erfolg.

Als Einzelstarter über die Halbmarathonstrecke versuchte sich Markus Gleissl. Die Strecke führt durch das Donau-Einkaufszentrum und die Parkhausspindel und beträgt pro Runde etwa 1,5 Kilometer. Die Einzelläufer haben so 14 Runden mit rund 600 Höhenmetern zu absolvieren, insgesamt 21,1 Kilometer.

Markus Gleissl nutzte den etwas anderen Halbmarathon zur Saisonvorbereitung und lief gezielt nach Plan konstant vier Minuten über einen Kilometer. Aufgrund der vielen Ecken und Kanten und der Parkhausspindel ist dies keine leichte Aufgabe, zumal man immer abwechselnd im Freien und im Inneren unterwegs ist.

Markus Gleissl gelang es aber, das Tempo konstant mit sechs Minuten pro Runde zu halten und stürmte so nach flotten 1.24.47 Stunden ins Ziel. Damit gelang ihm der hervorragende achte Platz im Gesamtfeld der 144 Einzelstarter und er gewann überraschend die Wertung in der Altersklasse 40.

Drei andere TV-Läufer gaben ihr Bestes in zwei verschiedenen Teams. So düsten Andriy Griny und Abteilungsleiter Kilian Marek zusammen mit dem befreundeten Johannes Brunner im Herrenteam „Shopping Queens“ durch die Flure und Gänge. Sie hielten sich ebenfalls bravourös und sammelten so tolle 22 Runden in der vorgegebenen Zeit von zwei Stunden. Damit finishten sie auf dem nicht erwarteten zweiten Platz aller 47 Herrenstaffeln.

Junior Sebastian Gleissl half im Peppex-Mixed-Team mit seinen flotten Beinen aus. Er machte mächtig Dampf und hielt mit seinen zwei Damen, Fabrice Klein und Britta Wenske, so das Tempo hoch. Am Ende sammelte das Mixedteam stolze 20 Runden und lief ebenfalls auf dem ausgezeichneten zweiten Platz ins Ziel (bpf)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht