MyMz

Fußball

Vilzing besiegt Jubiläums-Elf

Der Bayernligist gab sich bei der Feier zum 50-jährigen Bestehen des SV Seebarn die Ehre. Die Karmann-Elf gewann mit 2:0.
Von Tobias Ziereis

In dieser Szene schnappte Keeper Tobias Hanauer dem Vilzinger Torjäger Andreas Jünger (13 Bayernliga-Tore) den Ball vom Fuß. Thomas Hauser (im Hintergrund) brauchte nicht mehr eingreifen.
In dieser Szene schnappte Keeper Tobias Hanauer dem Vilzinger Torjäger Andreas Jünger (13 Bayernliga-Tore) den Ball vom Fuß. Thomas Hauser (im Hintergrund) brauchte nicht mehr eingreifen.

Seebarn.Der SV Seebarn feierte am vergangenen Wochenende seinen 50. Geburtstag, zu dem er sich einen besonderen Gast eingeladen hatte. Denn am Sonntag trat die DJK Vilzing gegen eine regionale Auswahlmannschaft an, die sich aus Spielern mehrere örtlicher Vereine zusammengesetzt hat. Neben Akteuren des SV Seebarn waren auch Spieler aus Neunburg, Kleinwinklarn, Neukirchen-Balbini, Dieterskirchen, Schwarzhofen und Bodenwöhr am Ball.

Obwohl die DJK Vilzing eine aufreibende und lange Saison hinter sich hat, hatte die Mannschaft von Uli Karmann einen Großteil der nominellen Bayernliga-Mannschaft an Bord – dies gebührte größten Respekt. Darüber hinaus waren beim Team aus dem Landkreis Cham bereits die Neuzugänge Franz-Xaver Wendl (ASV Cham) und Josef Högerl (SV Neukirchen Hl. Blut) dabei. Sandro Weber, der aus der Jugend der SpVgg Neukirchen-Balbini stammt, hütete das Vilzinger Tor und mit Christoph Schwander war ein weiteres bekanntes Gesicht dabei. Der Oberviechtacher hat es in Vilzing mittlerweile sogar zum Kapitän geschafft.

Die Partie, die vom Unparteiischen Eduard Maier (DJK Gleiritsch) souverän geleitet wurde, wurde zu Beginn von den favorisierten Gästen bestimmt. Durch schnell vorgetragene Spielzüge gelang es der DJK Vilzing, vor das Tor von Tobias Hanauer zu kommen, doch zunächst fehlte noch die entscheidende Konsequenz beim Torabschluss. In der 21. Minute musste der Torhüter des SV Seebarn allerdings dann doch das erste Mal hinter sich greifen, denn Markus Dietl, der in der Sommerpause zu seinem Heimatverein FC Ränkam zurückkehren wird, traf aus kurzer Distanz zur 1:0-Führung für die DJK.

In der Folge fand die Auswahl, die vom Seebarner Trainer-Urgestein Hans Reichl trainiert wurde, immer besser in die Partie, doch die großen Chancen blieben noch aus. Stattdessen war es wieder die DJK Vilzing, die sich schnell und clever in den gegnerischen Strafraum kombinierte, so dass Korbinian Menacher nur noch zum 0:2 einschieben brauchte (36.). Trotzdem verkauften sich die Hausherren teuer, denn gerade die Leistung der Defensivabteilung war aller Ehren wert.

In der Halbzeitpause schaffte es Hans Reichl offensichtlich, seiner Mannschaft im Offensivbereich Mut zuzusprechen, denn im zweiten Durchgang erspielte sich die Jubiläums-Auswahl durchaus ein paar gute Chancen. Florian Weingärtner vom TSV Dieterskirchen scheiterte einmal am Pfosten und einmal am gut reagierenden Sandro Weber, und Stefan Voith (SV Schwarzhofen) setzte das Leder knapp über die Querlatte.

Doch auch die Gäste hatten noch gute Möglichkeiten: Einen Distanzschuss konnte der eingewechselte Schlussmann Claus Zinnbauer (TV Bodenwöhr) mit einer starken Parade noch an die Latte lenken. Und kurz vor dem Ende sorgte Christoph Schwander noch für eine „Slapstick“-Einlage à la Frank Mill, denn nachdem er den Torhüter bereits umkurvt hatte, traf er vor dem leeren Tor nur den Pfosten.

Auch wenn sich die regionale Auswahlmannschaft sehr beachtlich präsentierte, blieb es am Ende beim verdienten 2:0-Erfolg für den Bayernligisten aus Vilzing.

Die Teams:

Jubiläums-Auswahl: Tobias Hanauer (SV Seebarn), Claus Zinnbauer (TV Bodenwöhr), Christian Gebhard, Thomas Hauser (beide SpVgg Neukirchen-Balbini), Sebastian Winderl (1. FC Neunburg), Lukas Reichl (SV Seebarn), Michael Danner, Christian Rötzer (beide SV Schwarzhofen), Marco De Georgi, Ivica Tomasic, Tobias Leitl (alle SC Kleinwinklarn), Tobias Ehebauer (SV Seebarn), Florian Weingärtner (TSV Dieterskirchen), Stefan Voith (SV Schwarzhofen), Georg Dorrer (TV Bodenwöhr), Fabian Winnig (SV Seebarn). Trainer: Hans Reichl, Co-Trainer: Thomas Voith, Betreuer: Harald Seidl.

DJK Vilzing: Sandro Weber, Matthias Graf, Andreas Jünger, Marius Dimmelmeier, Korbinian Menacher, Markus Dietl, Balint Balga, Tobias Hoch, Franz-Xaver Wendl, Christoph Schwander, André Luge, Josef Högerl, Michael Hamberger, Lukas Prasch, Thomas Seidl, Philipp Weber. Trainer: Uli Karmann,

Schiedsrichter: Eduard Maier (DJK Gleirtisch); Assistenten: Helmut Dobmeier (1. FC Schwarzenfeld), Tobias Beer (SV Schwarzhofen)

Tore: 0:1: Dietl (21.), 0:2: Menacher (36.)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht