mz_logo

Sport aus Schwandorf
Samstag, 24. Februar 2018 1

Schach

Zu viele Ausfälle beim Nachwuchs

Die zweite Mannschaft des Schachklubs Schwandorf verpasste gegen Kelheim II wichtige Punkte im Abstiegskampf.

Lisa Schneeberger trug zwei Siege für die vierte Jugendmannschaft gegen SC Hirschau II bei. Foto: stt

Schwandorf.Durchwachsen verlief der dritte Spieltag für die Jugendmannschaften des Schachklubs Schwandorf.

Die zweite Mannschaft wollte in der Oberpfalzliga gegen den SK Kelheim II Punkte für den Klassenerhalt sammeln, war aber personell geschwächt. Nach Niederlagen von Rafael Scherl und Leonard Stöckl konnte Timo Mandl auf 1:2 verkürzen. Sebastian Knobel musste sich am Spitzenbrett geschlagen geben, womit die 1:3-Niederlage feststand. Mit nun 0:4 Punkten liegen die Schwandorfer am Tabellenende und hoffen am 27. Januar auf eine Überraschung gegen das Spitzenteam SG Windischeschenbach/Tirschenreuth.

Die dritte Jugendmannschaft hatte so starke Aufstellungsprobleme, dass das Spiel in der Bezirksliga gegen den SC Bavaria Regensburg III kampflos aufgegeben werden musste. Am Samstag empfangen die Schwandorfer den TSV Kareth-Lappersdorf III.

Besser lief es für die neu gegründete vierte Mannschaft, die in der Kreisliga ihre ersten Punkte einfuhr. Im Hinspiel gegen den SC Hirschau II verlor man zwar mit 1:3, nur Lisa Schneeberger siegte. Doch im Rückspiel hatten Marcel Lippert, Lisa Schneeberger, Paul Schickram und Lena Segerer ihre Partien schnell gewonnen. Weiter geht es am 3. Februar gegen die DJK Amberg. (sst)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht