MyMz

Fussball

Adi Götz trainiert künftig in Roding

Der langjährige Trainer des SV Schwarzhofen wird im Sommer den Bezirksligisten TB 03 Roding übernehmen.
Von Bastian Schreiner

Der Bezirksligist stellt die Weichen für die kommende Saison: TB-Manager Michael Sagmeister, Coach Adi Götz und Co-Trainer Tilo Porsch (v.l.). Foto: Schreiner
Der Bezirksligist stellt die Weichen für die kommende Saison: TB-Manager Michael Sagmeister, Coach Adi Götz und Co-Trainer Tilo Porsch (v.l.). Foto: Schreiner

Roding.Der Nachfolger für Horst Schmidhuber, der nach dem Aus von Spielertrainer Sebastian Niebauer bis Saisonende das Traineramt beim TB 03 Roding übernommen hat, steht fest: Adi Götz wird ab Sommer neuer Coach am Rodinger Esper. Der langjährige Trainer des SV Schwarzhofen startet zur neuen Saison ligaunabhängig. Tilo Porsch bleibt Co-Trainer.

Die Verantwortlichen des ambitionierten Bezirksligisten, der als Zweiter vier Punkte hinter Tabellenführer SpVgg Lam liegt, stellen damit zeitig die Weichen für die Zukunft. Beide Parteien haben sich auf eine langfristige Zusammenarbeit geeinigt. Völlig offen ist vier Wochen vor Weihnachten jedoch noch, in welcher Spielklasse der 51-Jährige seinen neuen Verein coachen wird. Noch haben die Rodinger die Chance, das große Ziel vom Landesliga-Aufstieg zu verwirklichen. „Ich freue mich auf die neue Herausforderung – egal, ob Bezirksliga oder Landesliga“, betont Götz.

Seit 25 Jahren im Trainergeschäft tätig

Der A-Lizenz-Inhaber ist seit rund 25 Jahren im Trainergeschäft tätig. Früher hat Götz selbst die Fußballstiefel in der Landesliga für die DJK Dürnsricht geschnürt. Mitte 20 musste er verletzungsbedingt kürzer treten und entschied sich dann für eine Trainer-Karriere. Seit einigen Jahren ist er auch in der Talentförderung des DFB tätig und momentan in Ostbayern als Stützpunktbeobachter aktiv. 2012 schaffte Adi Götz mit dem FC Schwarzenfeld schon den Aufstieg in die Landesliga.

In den vergangen sieben Jahren war er bis auf das Intermezzo beim Kreisligisten SV Neubäu im Jahr 2017 Cheftrainer beim Bezirkslisten SV Schwarzhofen. Wie vor einigen Tagen überraschend bekannt geworden ist, hat sich der Verein, der aktuell den fünften Platz in der Bezirksliga Nord belegt, mit sofortiger Wirkung von Götz getrennt. Zunächst hatte man sich in Schwarzhofen darauf geeinigt, dass Adi Götz bis zum Saisonende weitermacht.

„Ich war früh mit Roding in Kontakt, kenne einige Spieler und will das Maximale aus der Mannschaft herausholen.“

Aid Götz

„Ich war früh mit Roding in Kontakt, kenne einige Spieler und will das Maximale aus der Mannschaft herausholen“, sagt der 51-Jährige über seine neue Aufgabe. Der Qualitätsmanager einer Pfreimder Firma will das Team des ambitionierten Bezirksligisten über einen längeren Zeitraum weiterentwickeln. „Mit Adi Götz ist es uns gelungen, einen Fußball-Experten und Taktikfuchs zu verpflichten“, sagt Rodings Manager Michael Sagmeister. Nach mehreren Gesprächen hatte die Vereinsführung schnell ein gutes Gefühl. „Wir haben die gleichen Ziele und bewegen uns auf einer Wellenlänge“, so Sagmeister.

Mehr vom Schwandorfer Sport finden Sie hier.

Erhalten Sie täglich die aktuellsten Nachrichten aus der Region bequem via WhatsApp auf Ihr Smartphone. Alle Infos dazu finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht