MyMz

Andreas Bauer holt zum Re-Start den Sieg

Der Burglengenfelder Wurfspezialist räumt beim internationalen Wettkampf in Krems ab. Auch Christian Leist überzeugt.
Von Franz Pretzl

Andreas Bauer (links) gewann beim internationalen Werferfünfkampf Gold,, Christian Leist holte Silber
Andreas Bauer (links) gewann beim internationalen Werferfünfkampf Gold,, Christian Leist holte Silber Foto: Franz Pretzl

Burglengenfeld.Nach Österreich verschlug es die Senioren der Leichtathletikabteilung des TV Burglengenfeld bei ihrem ersten Start in die neue Saison. Lange haben sie warten müssen, doch die Senioren Andreas Bauer und Christian Leist meldeten sich erfreulich gleich mit tollen Leistungen zurück. Mit Platz 1 für Bauer und Rang zwei für Leist standen sie beide auf dem Siegerpodest und eroberten so gleich zwei Medaillen.

Beim 14 internationalen Weight Pentathlon in Neuhofen/Krems standen fünf Disziplinen auf dem Programm, die dann zusammen addiert wurden. Hammerwurf, Kugelstoßen, Diskuswurf, Speerwurf und Gewichtswurf hatte die Sport Union Krems ausgeschrieben.

Bei idealem herrlichem Sommerwetter ließen Andreas Bauer und Christian Leist sich nicht die Chance entgehen und fuhren so kurzerhand nach Österreich. Durchweg zufrieden zeigte sich der 58 Jahre alte, aber immer noch bärenstarke Andreas Bauer. So schleuderte er den Hammer über die 30m-Marke auf 32.66 m. Knapp an der 12m-Marke donnerte die sechs Kilogramm schwere Kugel bei 11.76 m in den Sand. Auch die 1.5 kg schwere Diskusscheibe flog mit 32.72 m auf fast dieselbe Weite wie der Hammer.

Am besten kam Bauer mit dem 700 Gramm schweren Speer zurecht, den er bis auf einen Meter fast auf Bestweite segeln ließ. Mit 43.87 m sammelte er dabei viele Punkte für die Gesamtwertung. Beim Gewichtswurf stellte er in der letzten Disziplin dennoch eine Bestmarke auf und freute sich über die 13.73 m. Mit stolzen 3402 Punkten ließ er seinen Gegnern keine Chance und holte sich in der M 55 die Siegesmedaille.

Leist der erstmals in Krems startete, war mit Rang zwei nicht weniger erfolgreich. Zwar sind der Hammerwurf und der Gewichtswurf Neuland für ihn, doch kam er mit diesen zwei neuen Geräten gut zurecht. So landete der Hammer bei 15.59 m und das schwere Gewicht bei 6.83 m. Nah an seine Bestleistung kam er mit seinen 7.54 m mit der Kugel heran. Der Diskus blieb bei 21.23 m stecken und der Speer bei 29.93 m. Damit sammelte er 1579 Punkte, was für Rangzwei gut war.(bpf)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht