MyMz

Kinderleichtathletik

Ausrichter holt die zweitmeisten Siege

Nachwuchs war beim 17. Hallensportfest des TV Burglengenfeld in der Sporthalle des Gymnasiums mit Feuereifer bei der Sache.

  • Teamwork pur waren die Staffelwettbewerbe. Fotos: bpf
  • Beidarmig: das Medizinballstoßen

Burglengenfeld,.Die Leichtathletikabteilung des TV 1875 Burglengenfeld freute sich beim 17. Hallensportfest in der Sporthalle des Johann-Michael-Fischer-Gymnasiums über den Besuch von sechs Vereinen mit rund 120 Kindern. Der Ausrichter musste sich mit drei ersten Plätzen mit Rang zwei in der Teamwertung begnügen. Auf dem Siegerpodest ganz oben stand die SG Post/Süd Regensburg mit vier Siegen und auf Rang drei der TV Bad Kötzting mit einem Sieg. Bereits zum vierten Mal fand das 17. Hallensportfest in der neuen Kinderleichtathletik in der Gymnasiumsporthalle in Burglengenfeld statt. Bei den Anfeuerungsrufen der Kinder tobte die Gymnasiumhalle. Die Mannschaft steht im Vordergrund, und die Kinder nehmen das neue Konzept gut an, was sich am großen Lärmpegel durch die Anfeuerungsrufe der Teammitglieder bewies. Vor allem bei den Staffelwettbewerben herrschte Hochstimmung.

Neues Konzept in die Tat umgesetzt

Mit vielen freiwilligen Helfern, Vätern und Müttern hat die Leichtathletikabteilung mit Abteilungsleiterin Barbara Summerer an der Spitze das neue Konzept in die Tat umgesetzt. Mit einem selbst gemachten EDV-Programm von Ludwig Huttner lief die Auswertung rund. Zudem sorgten ein paar kleine Änderungen bei der vierten Auflage für einen reibungslosen Ablauf, und die vielen Helfer hatten die Sache fest im Griff. Dank sagte Huttner der Sparda-Bank und auch den Eltern für die Unterstützung.

Das Team steht im Mittelpunkt

Im Vorgrund der Leistungen steht nicht der einzelne Athlet, sondern das Team, das aus Mädchen und Buben besteht. Jeder Verein kann ein oder mehrere gemischte Teams mit vier bis sieben Teilnehmern stellen. Die neuen Wettbewerbe basieren auf dem neuen Wettkampfsystem für die Kinderleichtathletik. Besonders großen Anklang fanden die Hindernis-Sprint- Staffel und die 4 x 1-Runden-Staffel, bei der sich der Leichtathletiknachwuchs mächtig ins Zeug legte und durch die Halle sauste. Auch der Scherhochsprung und der Hochweitsprung über Schaumgummistappel sind bei den Kindern gut angekommen. Vielseitigkeit war Trumpf beim Medizinballstoßen, denn gestoßen wurde mit dem rechten und linken Arm. Auch die Schwächeren legten sich mächtig ins Zeug, da ja jeder Punkt für das Team zählte. So feuerten sich die Kinder gegenseitig an, vor allem in den Staffelwettbewerben herrschte Hochstimmung in der Halle.

Die Siegerteams wurden durch Addition der erzielten Punkte ermittelt, wobei der Beste in jeder Disziplin einen Punkt bekam und damit das Team mit der geringsten Summe am Ende der Sieger war.

Hier die Ergebnisse in den einzelnen Altersklassen:

Sechs Jahre: 1. TV Burglengenfeld „Die flinken TV-Füchse“, 6 Punkte

Sieben Jahre: 1. TV Burglengenfeld „Bulla 71“, 5; 2. SG Post-Süd Regensburg SG/SWC „Rennsemmeln“, 7; 3. SG Post-Süd Regensburg SG/ SWC „Glücksbärchen“, 11.
1. DJK Ensdorf „Die flotten Flitzer“ 7.

Acht Jahre: 1. SG Post-Süd Regensburg, „Rennmäuse“, 6; 2. TV Burglengenfeld, „Kilabu“, 6; 3. SWC Regensburg, „Piraten“, 12.

Neun Jahre: 1. SG Post-Süd Regensburg, „Gipfelstürmer“, 4; 2. DJK Ensdorf, „Rote Flitzer“, 9; 3. TV Burglengenfeld „TV-Sprinter“, 11.

Zehn Jahre: 1. SG Post-Süd Regensburg, „Die verflixten Sieben“, 7; 2. TV Burglengenfeld, „TV- Runners“, 8; 3. SWC Regensburg, „SWC-Löwen“, 12.

Elf Jahre: 1. TV Bad Kötzting, „Die gefürchteten Sechs“; 1. TV Burglengenfeld „TV-Flitzer“; SG Post-Süd Regensburg „Wellenreiter“, alle 12.(bpf)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht