MyMz

Basketball

Blackbulls empfangen den Spitzenreiter

Der SV Schwarzhofen will in eigener Halle gegen Fibalon Baskets Neumarkt II für eine Überraschung sorgen.

Die Blackbulls (in Blau) treffen auf die Baskets. Foto: Ralf Gohlke/Archiv
Die Blackbulls (in Blau) treffen auf die Baskets. Foto: Ralf Gohlke/Archiv

Schwarzhofen.Am Samstag, 30. November, um 18 Uhr treffen die Basketball-Herren des SV Schwarzhofen in der Bezirksoberliga in eigener Halle auf den aktuellen Tabellenführer: die Fibalon Baskets Neumarkt II. Trotz der klaren Favoritenrolle der Gäste sehen sich die Blackbulls dabei nicht chancenlos.

Die Neumarkter Reserve um Coach Roland Weigl absolvierte in der aktuellen BOL-Saison bereits sieben Spiele und entschied sechs davon für sich. Die Mannschaft besteht aus einer Mischung von jungen, talentierten Spielern sowie aus Akteuren, die schon höherklassig agierten – darunter Artur Gudebski, Simon Albert und Alexander Reichert. Die große Stärke der Baskets liegt dabei in der Ausgeglichenheit ihres Kaders. Der Tabellenführer hat keinen einzelnen Scorer, der überragt, sondern ist durch die Bank gleichwertig besetzt. Eine weitere Stärke der Neumarkter ist, dass sie knappe Begegnungen bislang ausnahmslos für sich entschieden. Die einzige Niederlage fiel bei der BG Sulzbach-Rosenberg dagegen deutlich aus. Am vergangenen Wochenende gab es beim Schlusslicht in Schwarzenfeld nur einen sehr mühsamen Sieg.

Im Lager der Schwarzhofener werden die Urlauber Julian Auer und Florian Schießl sicher für die Partie gegen den Tabellenführer ausfallen. Hinter dem Einsatz von Topscorer Thomas Schuster steht ebenfalls noch ein großes Fragezeichen. Der ehemalige Brucker Stefan Grosskreuz wird dagegen sein Debüt in der ersten Mannschaft der Blackbulls geben.

Die Schwarzhofener sind trotz der Ausfälle optimistisch, dem Tabellenführer Paroli bieten zu können – vor allem vor dem Hintergrund, dass das Spiel in der eigenen Halle stattfindet. Im Vorjahr zeigten die Blackbulls schon einmal, wie es geht: Damals entschied Schwarzhofen das Spiel gegen Neumarkt für sich.

Im Vergleich zu den bisherigen Partien müssen die Basketballer des SV allerdings ihre Defensive verbessern, die im Schnitt über 80 Gegenpunkte kassiert. Auch das Zusammenspiel in der Offensive wird sich gegen den Tabellenführer verbessern müssen. Zudem will sich Schwarzhofen nicht derart brav präsentieren wie zuletzt bei der völlig überflüssigen Niederlage im Landkreisderby beim TV Burglengenfeld.

Den Blackbulls stehen für das Spiel gegen Neumarkt II voraussichtlich Christian Scharf, Peter Scharf, Christian Strahberger, Michael Süß, Johannes Dietl, Rainer Niebler, Johannes Schmid, Stefan Grosskreutz und Thomas Schuster zur Verfügung. (til)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht