MyMz

Basketball

Blizzards überraschen

Burglengenfelder ziehen mit Sieg über Tegernheim ins Final Four des Pokals ein. Schwarzhofen ist in Schwarzenfeld gefordert.

Die Schwarzhofener (in Gelb) sind am Sonntag beim FC Schwarzenfeld gefordert.  Foto: Ralf Gohlke
Die Schwarzhofener (in Gelb) sind am Sonntag beim FC Schwarzenfeld gefordert. Foto: Ralf Gohlke

Burglengenfeld.Überraschend sind die Herren I des TV Burglengenfeld am Mittwochabend in das Pokal-Final-Four eingezogen. Mit einer sehr guten Leistung gewannen die Burglengenfelder in der heimischen Realschulhalle mit 70:63 gegen die höher eingeschätzte Mannschaft aus Tegernheim.

Das Team um Spielertrainer Michael Dirmeier hatte gegen den FCT gleich einen sehr guten Start und ging mit 9:4 in Front. Dass der Favorit bis zur 15. Minute mit 18:16 in Führung ging, hatten sie vor allem Martin Borowiak (27 Punkte) zu verdanken. Der Tegernheimer zeigte sich sehr sicher aus der Mitteldistanz. Bis zum Seitenwechsel kam jedoch die Zeit der Blizzards. Allen voran Thorsten Sperber hatte einen sehr guten Tag erwischt und punktete beständig. Die Systeme wurde zu dem gut gelaufen und so führte Burglengenfeld zur Halbzeit mit 32:26.

Nach Wiederbeginn hatten die Blizzards weiterhin Vorteile und bauten den Vorsprung auf teilweise zwölf Zähler aus. Tegernheims Topscorer Mike Olds hatte einen rabenschwarzen Tag erwischt, während der TV mit guten Teamplay die Begegnung dominierte.

Basketball, Bezirksliga Süd

  • Tabellensituation:

    Die Herren der SpVgg Bruck haben nach sechs Spieltagen acht Punkte auf der Habenseite. Damit sind sie punktgleich mit dem Spitzenteam TV Schierling auf Platz zwei.

  • Vorschau:

    Die Brucker Herren sind erst wieder am 8. März um 15 Uhr gefordert. Dann geht es in der Mehrzweckhalle gegen den TV Schierling, der mit ebenfalls acht Punkten an der Tabellenspitze steht.

Die Gäste stellten gegen Ende des Pokalviertelfinales auf aggressive Manndeckung um und forcierten noch Turnovers der Gastgeber. Mehr als Ergebniskosmetik war für die Regensburger Vorstädter jedoch nicht mehr drin. Am Ende gewann der TV Burglengenfeld, der mit 70:63. Am Sonntag sind die Burglengenfelder um 16 Uhr bei der BG Sulzbach-Rosenberg zu Gast. Es spielten: Thorsten Sperber (19, 3 Dreier), Helmut Fink (18, 1 Dreier), Johnny Neal (13, 1 Dreier), Michael Dirmeier (7), Martin Reinstein (4, 1 Dreier), Gilles Gnokam-Defo (3), Tobias Weigert (2), Marian Fartusnic (2), Oleg Lavrinovich (2) und Leo Steiner.

Am Sonntag um 17 Uhr gastieren die Herren I des SV Schwarzhofen in der Bezirksoberliga beim Lokalrivalen FC Schwarzenfeld. Zwar sind die Gastgeber noch sieglos in dieser Spielzeit, trotzdem wird es für die Blackbulls aufgrund vieler Ausfälle kein Spaziergang werden – zumal Schwarzenfeld vor allem im heimischen Sportpark etliche Begegnung nur knapp verloren hat und sicherlich besser ist als der Tabellenstand. Auch das Hinspiel in Schwarzhofen war umkämpft. Hier setzte sich der SV mit 80:70 durch.

Bei den Blackbulls fehlen Christian Scharf, Johannes Schmid, Johannes Dietl und Michael Süß aus der Stammformation. Somit wird nur eine Rumpftruppe aufbieten. Mit einem Sieg wäre man aller Abstiegssorgen ledig. Der Kader: Peter Scharf, Benedikt Scharf, Thomas Schuster, Christian Strahberger, Martin Richthammer, Rainer Niebler, Florian Schießl. (sil)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht