MyMz

Luftgewehr

Bundesliga macht Station in Teublitz

Die Eichenlaubschützen starten mit starken Gegnern in die Bundesliga Süd. Es warten spannende Begegnungen.
Von Werner Artmann

Helmut Kächele wird für die Saltendorfer Schützen an Position 3 an den Start gehen. Foto: Artmann
Helmut Kächele wird für die Saltendorfer Schützen an Position 3 an den Start gehen. Foto: Artmann

Teublitz.Start und Auftakt für die Luftgewehr-Bundesliga ist am Samstag und Sonntag in Teublitz. Der deutsche Vizemeister, die Eichenlaubschützen aus Saltendorf, haben dazu gleich einem Heimkampf in der Dreifach- Sporthalle. Die Bundesliga Süd startet dieses mal mit den beiden starken Aufsteigern Kempten (Allgäu) und Titting (bei Eichstätt). Damit ist die Leistungsdichte der Bundesliga noch enger zusammengerückt und sehr schwer auszurechnen.

Zu den Favoriten in der Bundesliga Süd gehören sicherlich Vorjahressieger SV Pfeil Vöhringen, die mit dem Russen Sergei Kamenskiy einen der weltbesten Schützen in ihren Reihen haben. Aber auch der „Bund“ München mit den Amerikaner Matthew Emmens oder den Franzosen Pierre-Edmond Piasecki können auch diese Saison wieder ganz vorne landen.

Harter Gegner zum Start

Natürlich ist mit dem Seriensieger „Germania“ Prittlbach wieder zu rechnen. In ihren Reihen steht mit Isabella Straub die Überraschung der Weltmeisterschaft in Korea, die mehreren Medaillen für Deutschland gewann. Doch die Saltendorfer Schützen haben bereits in den letzten beiden Jahren bewiesen, das sie jederzeit für eine Überraschung bereit sind. Ziel ist deshalb ein Platz unter den ersten vier in der Süd-Liga, der für das Finale in Paderborn ausreichen würde.

„Ganz wichtig für den Verlauf der Saison ist ein gelungener Start und da hat man mit dem ersten Gegner SG Coburg gleich eine Top-Mannschaft vorgesetzt bekommen,“ meinte Trainer Robert Senft. Mit von der Partie bei Coburg ist die starke Tschechin Nikola Mazurova, mit der es das Saltendorfer- Aushängeschild und WM-Bronze Medaillen Gewinnerin Julia Simon zu tun bekommt. Viel Spannung verspricht deshalb dieses Duell der zwei Ausnahmeschützinnen. Auf Position zwei stehen sich die Nationalkaderschützin Sabrina Hösl aus Coburg und der Saltendorfer Weltklasseschütze Alexander Schmirl gegenüber. Alexander hat zwar noch einen Trainingsrückstand, aber sicherlich wird er diese Paarung offen gestalten können.

Ein ganz enges Duell wird auch auf der Position drei erwartet. Hier trifft Helmut Kächele auf den Coburger Manuel Wittmann. Kächele hatte eine sehr gute Vorbereitung geschossen und möchte natürlich den Punkt für Saltendorf machen. Auf der Position vier tritt die Lokalmatadorin Claudia Brunner an. Sie befindet sich in einer ausgezeichneten Form, jedoch gegen den erfahrenen Schützen Jürgen Wallowsky, der an gleicher Stelle ja schon mal die Höchstzahl 400 Ringe erzielt hatte, wird sie einen schweren Stand haben.

Premiere für Andreas Preis

Ein neues Gesicht sieht man bei den Saltendorfer Schützen auf der Position fünf. Der junge Andreas Preis hat sich in der Vorbereitung mit starken Leistungen gegen die Konkurrenz durchgesetzt und darf am Samstag seinen ersten Bundesliga-Wettkampf schießen. Für die Saltendorfer Mannschaft tritt am Sonntag zum ersten mal der ungarische Neuzugang Peter Somogyi auf Position eins an. Julia Simon wird dann auf der Position zwei auf Punktefang gehen. Ebenso gesetzt sind Helmut Kächele und Claudia Brunner. Wer die Position 5 bekleiden wird, wird erst am Samstag nach dem Wettkampf gegen Coburg entschieden.

Auch für die zweite Mannschaft der Eichenlaub Schützen wird es an diesem Wochenende ernst. Sie reisen am Sonntag nach Zaitzkofen und müssen gegen die Teams FSG Diessen (Schwaben) und die zweite Mannschaft vom Bund München auf Punktefang gehen.

Infos zum Wettkampf

Termine: Am Samstag und Sonntag findet in der Teublitzer Dreifachsporthalle der Bundesliga-Heimkampf des Deutschen Vizemeisters im Luftgewehr „Eichenlaub Saltendorf“ statt. Geschossen wird am Samstag ab 15.30 Uhr und die Mannschaft von „Eichenlaub Saltendorf“ geht um 18.30 Uhr an den Start. Am Sonntag beginnen die Wettkämpfe um 09.30 Uhr und „Eichenlaub Saltendorf“ schießt um 12.30 Uhr.

Verpflegung: An beiden Tagen ist mit Kaffee und Kuchen sowie Brotzeiten für das leibliche Wohl gesorgt. Am Sonntagvormittag gibt es auch „Weiße mit Brezn“ und mittags warmen Leberkäs.

Helfer: Treffen der Helfer ist am Samstag ab 11 Uhr und am Sonntag ab 8 Uhr in der Dreifachsporthalle in Teublitz. (bat)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht