MyMz

Burglengenfelder Talente überzeugen

Bei Wettkämpfen in Regensburg sticht Jonas Lell heraus.
Von Franz Pretzl

Mit tollen Leistungen beeindruckten die jungen Leichtathleten des TV Burglengenfeld beim Saisoneinstand
Mit tollen Leistungen beeindruckten die jungen Leichtathleten des TV Burglengenfeld beim Saisoneinstand Foto: Franz Pretzl

Burglengenfeld.Lange hatten die Leichtathleten des TV Burglengenfeld in der Coronazeit warten müssen, bis sie endlich wieder an den Start gehen durften. Optimales sommerliches Wetter förderte die Leistungen bei den ersten Testwettkämpfen des SWC Regensburg. Beeindruckende Starts absolvierte U18 Starter Jonas Lell , der mit drei persönlichen Bestleistungen auf sich aufmerksam machte. Einen Doppelsieg feierte auch U20-Mann Simon Röhrl über 100m und 400 m.

Selbst Trainer Viktor Strasser machte große Augen, als Jonas Lell nach 100m mit 11.47 sec ins Ziel stürzte , obwohl er den Start etwas verschlafen hatte. Auch den Langsprint über die Ovalrunde absolvierte er mit enormen Kampfgeist und stand ausgepumpt nach hervorragenden 52.81 sec auf Rangeins im Ziel. Dazu gesellten sich noch mit persönlichem Rekord der 2.Platz im Speerwurf und der 3. Platz im Hochsprung. Fast genauso schnell unterwegs war U20 Mann Simon Röhrl, der sich souverän den Sieg über die 100 m in standesgemäßen 11.52 sec und über die 400 m in 52.92 sec holte. Der frisch gebackene Abiturient Markus Strasser warf den Speer knapp an seine Bestweite mit 38.57 m heran, was Rang zwei bedeutete. Mit Rangvier über die 100m freute er sich, das er mit 11.94 sec unter der 12 Sekunden bleib.

Bei den Männern zeigte ein Lächeln, das Abteilungsleiter Kilian Marek und Leon Schaeffer neue persönlichen Rekorde im Speerwurf warfen.

Gut unterwegs waren auch die drei U18-Mädels, die zwar keine Bestleistungen aufstellten, aber insgesamt mit soliden Leistungen überzeugten. In ihrer Spezialdisziplin überwand Chiara Baumer die Latte bei stolzen 1.50 m, was ihr Bronze einbrachte. Anna Preissl zeigte über die 100 m mit 14.39 sec ihre beste Leistung und Emma Capsers im Speerwurf mit 20.05 m. Bei den Damen segelte der Speer von Melanie Leist auf 26.59 m, was Rang 4 bedeutete. (bpf)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht