MyMz

ÖDENGRUB

Computer-Stechen im „Netto“

Beim BMW-Cup im GLC Oberpfälzer Wald warteten die Golfer mit super Leistungen auf.

Sportwart Nico Wagner und Präsident Horst Jäger (v. re.) gratulierten den Siegern des BMW-Cups. Foto: Schießl
Sportwart Nico Wagner und Präsident Horst Jäger (v. re.) gratulierten den Siegern des BMW-Cups. Foto: Schießl

ÖDENGRUB.Rudi Dobmann gewann mit 36 Punkten klar. Er spielte sein Handicap und schraubte es auf 3,3 nach unten. Auch Pia Wagner spielte mit 24 Punkten ihr Handicap und gewann knapp vor Constanze Vogl (23) und Isabella Rabenbauer (22).

Sportwart Nico Wagner überbrachte bei der Siegerehrung die Grüße des Sponsors Johann Baptist Lell vom gleichnamingen Schwandorfer Autohaus. Über den Sieg in den Nettoklassen musste der Computer entscheiden. In der Klasse A entschied er für Matthias Kerscher, der sich mit 40 Punkten erstmals mit 9,3 in die Phalanx der Single-Handicaper spielte. Der punktgleiche Reinhard Fretschner erreichte mit 9,2 zum zweitenmal diesen Status. Dritter wurde Markus Lichtenwald (38). 50 Punkte spielte in der Nettoklasse B Thomas Homeier vom GC Bad Abbach-Deutenhof, den das Computer-Stechen auf Platz eins setzte, vor Dr. Gerhard Scheuenstuhl (VcG). Beide verbesserten sich damit stark auf 29.0. Auf Platz drei kam Gerhard Ullmann mit 47 Punkten (23,2). In beiden Klassen konnten sich mehrere Golfer über neue Vorgaben freuen. (sss)

Golf

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht