mz_logo

Sport aus Schwandorf
Donnerstag, 19. April 2018 24° 1

Tischtennis

Den Top-Teams auf den Fersen

Regionalliga-Damen der DJK Ettmannsdorf besiegen Langweid II mit 8:1. Oberliga-Damen gewinnen in Schwabhausen.

Martina Degen und Katrin Brickl (von rechts) gewannen ihr Doppel für die DJK Ettmannsdorf erst im fünften Satz. Foto: Thomas Fischer

Ettmannsdorf.Sowohl die 1. Damenmannschaft als auch das 2. Damenteam der DJK Ettmannsdorf haben am Wochenende mit jeweils klaren Siegen die Vorrunde erfolgreich abgeschlossen. In der Tischtennis-Regionalliga Süd gewannen Ivanka Bilobrk und Co. in heimischer Halle mit 8:1 gegen Langweid und in der Oberliga Bayern entführten Martina Degen und Co. beim 8:3-Erfolg die Punkte aus Schwabhausen.

In der Regionalligatabelle bedeutet dies für die Ettmannsdorfer Damen aktuell den zweiten Rang. Allerdings stehen für den derzeit drittplatzierten SV Schott Jena noch zwei Vorrundenspiele auf dem Terminplan, so dass sie im Erfolgsfall noch an den Ettmannsdorfer vorbeiziehen können.

Das am Sonntagnachmittag erzielte klare Endergebnis von 8:1 für die Ettmannsdorfer Erste gegen den TTC Langweid II täuscht etwas über den wahren Spielverlauf hinweg, denn das schwäbische Team präsentierte sich im Verlauf der Begegnung als der erwartet starke Gegner. Somit war das Spiel lange Zeit spannender, als das Ergebnis es letztlich aussagt.

Knappe Entscheidungen

Beide Eingangsdoppel (Bilobrk/Fischer und Brickl/Degen) konnten beispielsweise erst jeweils im fünften Satz für die DJK entschieden werden. Zudem hatten die erneut spielstarken Ettmannsdorfer Damen auch in drei Einzelspielen mit jeweils erfolgreichen fünften Satz das notwendige Quäntchen Glück auf ihrer Seite. Die weiteren Siegpunkte für Ettmannsdorf erzielten in den Einzeln Ivanka Bilobrk, Sabine Fischer sowie Katrin Brickl mit jeweils zwei Erfolgen.

Bereits am vergangenen Samstag musste das 2. Damenteam zum finalen Vorrundenmatch in Schwabhausen antreten. Die DJK-Damen nahmen nach guter spielerischer Leistung beiden Punkte mit einem ungefährdeten 8:3-Erfolg mit in die Oberpfalz. Erfolgreich waren dabei die zwei Doppelpaare Martina Degen/Franziska Brickl sowie Sandra Ettl/Tina Retzer und in den Einzelduellen Martina Degen, Sandra Ettl und Franziska Brickl jeweils zweimal. In der Oberliagtabelle bedeutet dieser Erfolg einen guten dritten Rang für die DJK-Damen.

„Nach diesem erfolgreichen Abschluss der Tischtennis-Vorrunde bin ich mit den aktuell erreichten Erfolgen aller DJK-Damenteams mehr als zufrieden“, sagte DJK-Abteilungsleiter Thomas Fischer.

In Tuchfühlung zur Spitze

„Die 2. Mannschaft in der Oberliga Bayern wird die Liga aufgrund der reduzierten Mannschaften sicher erhalten und am Saisonende hoffentlich weiterhin auf einem guten Mittelfeldplatz stehen“, fuhr Fischer fort. „In der Regionalliga stehen wir derzeit auf Augenhöhe und in Tuchfühlung zur starken Tabellenspitze. Wir werden in der Rückrunde alles daran setzen, um durch Trainingsfleiß – auch über die Feiertage – und noch stärkeren Leistungen vielleicht unserem erklärten Ziel, irgendwann für die DJK Ettmannsdorf ein Damenteam in der Bundesliga präsentieren zu können, näher zu kommen. Zumindest das 1. Damenteam wird sich voraussichtlich in der für uns Ende Januar 2018 beginnenden Rückrunde in derselben starken Besetzung präsentieren können.“

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht