MyMz

Basketball

Der TSV unterliegt gegen Nürnberg

Im letzten Ligaspiel des Jahres müssen sich die Schwandorfer dem Post SV Nürnberg geschlagen geben.

Die Schwandorfer kassierten gegen Nürnberg eine bitte Niederlage. Foto: Pflamminger
Die Schwandorfer kassierten gegen Nürnberg eine bitte Niederlage. Foto: Pflamminger

Schwandorf.Die Basketballer des TSV 1880 Schwandorf haben im letzten Bayernligaspiel des Jahres 2018 eine Niederlage kassiert. Gegen den Tabellenzweiten Post SV Nürnberg unterlag das Team von Spielertrainer Sebastian Fischer am Ende mit 65:76. Damit bleiben die Schwandorfer im vierten Spiel in Folge sieglos und fallen in der Tabelle auf den fünften Platz.

Für das letzte Bayernligaspiel 2018 hatten sich die Schwandorfer einiges vorgenommen: Nach zuletzt drei Pleiten in Folge wollten die Oberpfälzer gegen Nürnberg wieder einen Erfolg feiern. Im Hinspiel im Oktober hatte dies bereits mit 76:67 geklappt. Doch die Vorzeichen diesmal waren anders: Mit Vaidas Butkus, Sebastian Erdelt und Johannes Pflamminger fehlten drei Akteure, die vor zwei Monaten beim TSV-Auswärtssieg noch dabei waren. Das erste Viertel verlief diesmal wieder ausgeglichen (18:18). Nur in den letzten zwei Minuten setzten sich die Gäste aus Mittelfranken durch zwei „Dreier“ auf 24:18 leicht ab. Im zweiten Abschnitt baute Nürnberg seine Führung dann auf zehn Punkte aus (36:26). Aber bis zur Pause kam der TSV unter anderen durch zwei „Dreier“ von Andreas Schindwolf wieder auf 40:45 heran.

Nach dem Seitenwechsel verkürzte Schwandorf weiter den Rückstand und hatte beim Stand von 49:51 sogar mehrere Chancen, auszugleichen. Doch immer wieder gab es zu leichte Ballverluste. Und wie so oft im Sport, wenn eine Seite die Möglichkeiten nicht nutzt, klappt es dann umso besser auf der anderen Seite: Die Nürnberger fanden im Angriff ihren Rhythmus. Am Ende leuchtete ein 76:65 auf der Anzeigentafel, wodurch die Mittelfranken als Tabellenzweiter in die Pause gehen. (stc)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht