MyMz

Sport

DJK-Team gelingt Auftaktsieg

Die Ettmannsdorfer Regionalliga-Damen gewinnen gegen SG Motor Wilsdruff mit 8:5. Erste Punkte für den Klassenerhalt
Von Doris Wagner

Die DJK Ettmannsdorf (in Rot) war gegen SG Motor Wilsdruff siegreich. Foto: Doris Wagner
Die DJK Ettmannsdorf (in Rot) war gegen SG Motor Wilsdruff siegreich. Foto: Doris Wagner

Ettmannsdorf.Die ersten Punkte in der Regionalliga holte sich die Damenmannschaft der DJK Ettmannsdorf am vergangenen Sonntag. Mit 8:5 und einem Satzverhältnis von 30:22 setzten sich die heimischen Mädchen gegen die SG Motor Wilsdruff aus Sachsen durch. Es bedurfte einer großen Kraftanstrengung, bis der wichtige und verdiente Sieg unter Dach und Fach war.

In der nach Meinung vieler Experten heuer ganz starken Liga, die aus neun Mannschaften besteht, geht es für die Ettmannsdorferinnen in erster Linie um den Klassenerhalt. Deshalb sind Erfolge in eigener Halle sehr wichtig. Die SG Motor Wilsdruff, die ohne ihre zwei Topspielerinnen angereist war, erwies sich dennoch als ein spielstarkes Team. So wurden viele Spiele in dieser Begegnung erst im vierten oder fünften Satz entschieden.

Bereits die zwei Doppel machten deutlich, dass eine spannende Auseinandersetzung zu erwarten war. So verloren Franziska Brickl und Hannah Eschenbecher gegen Selina Langholz und Lisa Bormann mit 2:3, wobei der fünfte und entscheidende Satz mit 12:10 an die Gäste ging. Im anderen Doppel gewannen Katrin Brickl und Milena Burandt gegen Alwine Scherber und Sophie Langholz mit 3:1. Anschließend folgten die Einzel, in denen phasenweise hochklassige Ballwechsel zu sehen waren. Die Zuschauer in der Halle waren begeistert und applaudierten laufstark.

Burandt gewinnt klar

Milena Burandt entschied ihr Spiel gegen Selina Langholz mit 3:1 zu ihren Gunsten, während Franziska Brickl gegen Alwine Scherber, die Nummer eines der Gäste an diesem Tag, mit 1:3 unterlag. Problemlos setzte sich hinterher Katrin Brickl gegen Sophie Langholz mit 3:0 durch. Den vierten Punkt für die DJK holte Hannah Eschenbecher durch den Drei-Satz-Sieg über Lisa Bormann. Die SG Motor Wilsdruff blieb nach dem 3:0-Erfolg von Alwine Scherber gegen Milena Burandt im Rennen. In einem der interessantesten und spannendsten Matches zwischen Franziska Brickl und Selina Langholz ging es über fünf Sätze. Den Ersten gewann die Gästespielerin, dann triumphierte Franziska Brickl zweimal. Das 11:9 von Selina Langholz brachte das 2:2, im entscheidenden fünften Durchgang hatte Spielerin aus der Nähe von Dresden mit 11:7 die Nase vorn. Dadurch stand es zwischenzeitlich 4:4.

Es folgten jeweils 3:1-Siege von Katrin Brickl über Lisa Bormann sowie von Hannah Eschenbecher über Sophie Langholz.

Das wohl vorentscheidende Spiel lieferten sich Milena Burandt und Lisa Bormann. Bei einem schnellen 0:2-Rückstand bewies die Ettmannsdorferin Nervenstärke. Mit 14:12 und 15:13 wurden die zwei folgenden Sätze gewonnen. Im fünften Satz ließ Milena Burandt keinen Zweifel mehr aufkommen und gewann mit 11:4.

DJK-Herren

  • Bezirksliga:

    Zwei Spiele bestritten die Herren in der Gruppe 2 Süd/West am vergangenen Wochenende. Das Treffen beim TuS Rosenberg ging mit 5:9 verloren, wobei durchaus ein Unentschieden möglich gewesen wäre. Hier machte sich das Fehlen von Tina Oberndorfer, die bei den Herren startberechtigt ist, negativ bemerkbar.

  • Erfolg:

    Einen Tag später gewann die DJK Ettmannsdorf gegen den TV Wackersdorf II mit 9:3 und einem Satzverhältnis von 30:18. Der Gast war mit vier Ersatzspielern angetreten und deshalb chancenlos.

Franziska Brickl holt Matchpunkt

Noch einmal hofften die Gäste aus Sachsen wengistens auf ein Unentschieden, nachdem sich Alwine Scherber gegen Katrin Brickl mit 3:1 durchgesetzt hatte. Den Matchpunkt zum 8:5-Endstand holte schließlich Franziska Brickl durch ein 3:0 (11:4, 11:4, 11:2) gegen Sophie Langholz. (sho)

Mehr Nachrichten aus Schwandorf lesen Sie hier

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht