MyMz

Radsport

Doppelsieg für Jung und Fuchs

Der Bike-Nachwuchs des TV Burglengenfeld kehrt mit sieben Podestplätzen vom Obi-Cup zurück.
Von Franz Pretzl

Der erfolgreiche Radsportnachwuchs des TV Burglengenfeld Foto: Franz Pretzl
Der erfolgreiche Radsportnachwuchs des TV Burglengenfeld Foto: Franz Pretzl

Burglengenfeld.Die zweite Veranstaltung in der Rennserie um den Jura-MTB-Cup 2019 führte den Nachwuchs der Radsportabteilung des TV Burglengenfeld bei bestem Bike-Wetter zum Obi-Cup nach Abensberg. Auf der überaus schnellen, aber windanfälligen Strecke zwischen Spargelfeldern und einem kleinen Waldstück hindurch war neben guter Kondition aufgrund einiger tückischer Sand-Passagen auch fahrerisches Geschick gefragt. Die TV-Radsportler eroberten unter den 211 Finishern sieben Plätze auf dem Siegerpodest.

24 Bambinis eröffneten den Renntag und durften nach einem zirka einen Kilometer langen, kräftezehrenden Anstieg genauso lang wieder bis zum Ziel rasen. Lambert Sigl wurde guter Vierter und Armin Zielonka erkämpfte sich einen neunten Platz. Die U11-Fahrer mussten diese Runde zweimal absolvieren. Emma Leupold wurde im Startgetümmel der 27 Kinder in einen Sturz verwickelt, startete dann von ganz hinten eine beherzte Aufholjagd und eroberte noch Bronze, Ines Reindl wurde Achte. Leopold Sigl sicherte sich mit einer bärenstarken zweiten Runde die Silbermedaille, Walther Zielonka kam auf Platz zehn. Levi Schmalzbauer (Rang 19) und Dominik Deml (Rang 24), die beiden U13-Starter des TV, mussten bei starker Konkurrenz bereits die 4,5 km lange Erwachsenen-Runde bewältigen.

9,0 Kilometer fighten hieß es für die U15. Von Beginn an wurde mächtig Gas gegeben und schnell zog sich das Feld auseinander. Zoe Schmalzbauer spielte ihre Konditionsstärke aus und durfte sich überraschend über den dritten Platz freuen. Paula Wiendl musste sich nur äußerst knapp im Zielsprint um Platz fünf geschlagen geben.

Gestärkt durch das Trainingslager in den Osterferien zeigte Ludwig Sigl, dass er mächtig Dampf in den Beinen hat und verpasste auf Rang zwei nur hauchdünn den Tagessieg, Michi Schoyerer erreichte einen hervorragenden fünften Platz. Jonas Ritzer (Platz 14), Tom Nowak (Platz 15) und Franz-Joseph Birk (Platz 17) komplettierten das gute Abschneiden des TV Burglengenfeld.

Mächtig zur Sache ging es im Rennen der U17, die rund 13,5 km fuhr. Paula Leupold sicherte sich mit einer klasse Leistung Platz zwei. Vier Jungs lieferten sich Reifen an Reifen über drei Runden ein packendes Duell an der Spitze des Feldes. Am letzten Anstieg einen Kilometer vor dem Ziel starteten die TV-Fahrer Markus Jung und Michi Fuchs ihre Schlussattacke, und die Gruppe platzte auseinander. Obwohl die beiden bis dahin den Großteil der Führungsarbeit geleistet hatten, setzten sie sich ein paar Sekunden ab. Diesen Vorsprung retteten sie bis ins Ziel und Jung sicherte vor Fuchs den Doppelsieg.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht