MyMz

Schwimmen

Erfolgreicher Jahresabschluss

Zoe Seger und Emma Knerer wurden Zweite in der Hannah-Stockbauer-Halle; Bronze holen Lea Wachtel und Helena Gäntzle.

Die erfolgreichen SC-Schwimmer beim Röthelheim-Cup in Erlangen  Foto: Schwendner
Die erfolgreichen SC-Schwimmer beim Röthelheim-Cup in Erlangen Foto: Schwendner

Schwandorf.Zu ihrem letzten Wettkampf des Jahres gingen zwölf junge Schwimmerinnen vom SC Schwandorf erstmals beim Internationalen Schwimmen um den Röthelheim-Cup in Erlangen an den Start. Auf der 50-Meter-Bahn in der Hannah-Stockbauer-Halle nutzen die Schwandorfer Mädels der Wettkampfgruppe 2 noch einmal die Möglichkeit, sich in den Jahresbestenlisten und bei den Altersklassenrekorden nach vorne zu schwimmen.

Trotz eines stark besetzten Teilnehmerfeldes mit rund 450 Schwimmern aus 34 Vereinen gelang es den Athletinnen des Schwimmclubs Schwandorf, zum Abschluss des Wettkampfjahres für Furore zu sorgen. Zoe Seger, Emma Knerer, Helena Gäntzle und Lea Wachtel konnten mit zweimal Platz zwei und drei in die Medaillenränge schwimmen. Mit 33 Bestzeiten bei 36 Starts ließen die Schwimmerinnen ihre Zeiten noch einmal ordentlich purzeln.

Für Zoe Seger war der Röthelheim-Cup der krönende Abschluss eines erfolgreichen Jahres. Obwohl es ihr die starke Konkurrenz mit den Top-Schwimmerinnen Bayerns in ihrem Jahrgang nicht einfach machte, konnte sie mit Platz zwei über 100 Meter Brust erneut auf das Siegertreppchen schwimmen und sich mit der Silbermedaille belohnen. Starke Zeiten schwamm Zoe Seger auch über 50 Meter Schmetterling und 100 Meter Freistil. Über 50 m Schmetterling stellte Zoe Seger mit ihrer Zeit von 48,04 Sekunden sogar einen neuen Oberpfälzer Altersklassenrekord auf und pulverisierte die 15 Jahre alte Bestmarke. Über 100 Meter Brust fehlte nur eine gute Sekunde auf eine weitere Rekordmarke.

Tempo gut eingeteilt

Erstmals über die kräftezehrende Strecke von 200 m Schmetterling – die wohl mit Abstand härteste Strecke im Schwimmsport – wagten sich Emma Knerer und Lea Wachtel an den Start. Mit guter Technik und gleichmäßiger Tempoeinteilung zeigten sich die beiden jungen Schwandorferinnen unbeeindruckt von der schwierigen Aufgabe, wofür Emma Knerer mit Silber für Platz zwei und Lea Wachtel mit Bronze für Platz drei ausgezeichnet wurden. Mit Platz acht über 200 Meter Rücken fuhr Emma Knerer eine weitere Top-10-Platzierung ein.

Die Top-10 verfehlt

  • Starke Konkurrenz:

    Mit vielen guten Zeiten beendeten Sonja und Lucie Gebele, Hanna Rieder und Emma Köhn ihr Wettkampfjahr. Trotz starker Konkurrenz in ihren Jahrgängen erzielten sie zahlreiche gute Platzierungen und verfehlten die Top-10 nur denkbar knapp.

  • Gute Ergebnisse:

    Sonja Gebele erreichte ihr bestes Resultat mit Platz elf über 200 Meter Rücken. Ihre jüngere Schwester Lucie schwamm über 50 Meter Rücken ebenfalls auf Platz elf. Über 200 Meter Rücken hatten auch Hanna Rieder und Emma Köhn mit Platz elf und zwölf Tuchfühlung zu den Top-10 auf.

In Topform präsentierte sich auch Helena Gäntzle zum Abschluss eines durchweg erfolgreichen Wettkampfjahres. Mit Platz drei über 200 Meter Rücken belohnte sie sich mit dem Gewinn der Bronzemedaille. Auch über 50 Meter Schmetterling und 100 Meter Freistil finishte Helena Gäntzle mit richtig starken Zeiten auf Platz sechs, wobei über 100 Meter sogar noch deutlich mehr drin gewesen wäre, hätte ihr Lauf wegen eines Bedienfehlers der Startanlage nicht abgebrochen und direkt im Anschluss wiederholt werden müssen.

Wettkampferfahrung gesammelt

Im Gleichschritt zeigten Carlotta Fleischmann und Abby Lukas zum Ende des Jahres noch einmal ihre ganze Klasse. So konnten beide bei ihren drei Starts mit richtig guten Zeiten jedes Mal in die Top-10 schwimmen. Ihre beste Platzierung belegte Carlotta Fleischmann als Sechste über 200 Meter Rücken. Abby Lukas konnte sowohl über 100 Meter Freistil als auch über 50 Meter Rücken auf Platz neun schwimmen und ihr bestes Ergebnis einfahren.

Auch Leonie Seger und Pauline Wiederer schlossen ihr Wettkampfjahr mit weiteren Top-10-Platzierungen erfolgreich ab. Leonie Seger konnte über 200 Meter Rücken auf Platz neun schwimmen, Pauline Wiederer erreichte über 100 Meter Brust und 200 Meter Rücken jeweils Platz zehn in ihrem Jahrgang.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht