MyMz

Triathlon

Fast alle TV-Starter holen einen Pokal

Dreimal Gold, zweimal Silber und dreimal Bronze war die stolze Ausbeute der neun Burglengenfelder Youngster.
Von Franz Pretzl

Dreimal Gold, zweimal Silber und dreimal Bronze war die stolze Ausbeute der neun Triathlon-Youngster des TV Burglengenfeld.Foto: Franz Pretzl
Dreimal Gold, zweimal Silber und dreimal Bronze war die stolze Ausbeute der neun Triathlon-Youngster des TV Burglengenfeld.Foto: Franz Pretzl

Burglengenfeld.Neun Nachwuchstriathleten des TV Burglengenfeld starteten erfolgreich bei kühler Witterung in vier verschiedenen Altersklassen beim 34. Kirchweihtriathlon in Velburg. Nachdem die „großen“ TV Triathleten zurzeit pausieren bzw. verletzt sind, sprangen die Youngster in die Bresche – und das mit tollen Ergebnissen.

Aufgrund der niedrigen Wassertemperaturen im Altenveldorfer Weiher wurden die Schwimmstrecken etwas verkürzt, was sich aber nicht als Nachteil für die Burglengenfelder erweisen sollte. Den Wettkampftag eröffneten die jüngsten Teilnehmer (Schüler C) mit 100 Meter Schwimmen, 2,6 Kilometer Mountainbiken und 500 Meter Laufen. Lambert Sigl setzte sich schon beim Schwimmen an die Spitze, baute die Führung auf dem Rad aus und siegte ungefährdet mit 40 Sekunden Vorsprung. Über die doppelte Distanz mussten die zehn- bis elfjährigen (Schüler B) antreten. Emma Leupold und Leopold Sigl konnten trotz einer tollen Leistung im Wasser nicht ganz mit den schnellsten Schwimmern mithalten, überholten aber auf der 5,3 Kilometer langen, anspruchsvollen Radrunde mit 90 Höhenmetern einige Mitstreiter. Im zweiten Wechsel düsten sie jeweils als Zweitplatzierte auf die abschließende Laufrunde und durften sich im Ziel über Silber (Sigl) und Bronze (Leupold) freuen.

400 Meter Schwimmen, 9,9 Kilometer Mountainbiken und ein abschließender 2,5-Kilometer-Lauf standen bei den 14-- bis 16-Jährigen auf dem Programm. Bei allen TV-Startern bot sich ein ähnliches Bild wie eine Altersklasse darunter: Nach Rückstand beim Schwimmen wurde auf den beiden Radrunden mächtig Boden gutgemacht und die so eroberten Platzierungen mit soliden Leistungen auf der Laufstrecke verteidigt.

Michael Schoyerer absolvierte mit Bravour seinen ersten Triathlon überhaupt und überraschte auf Anhieb mit dem vierten Platz. Paula Leupold siegte souverän, nachdem sie auf dem Bike mächtig in die Pedale trat. Mit einem beherzten Lauf eroberte Ludwig Sigl Platz drei. Ohne Konkurrenz waren die drei TV- Cracks der Jugend A, die somit praktisch eine Vereinsmeisterschaft absolvierten. Als souveräner Tagesschnellster gewann Hannes Lell Gold und Ezra Brunner freute sich über Silber.

Noch nicht ganz fit ist Michi Fuchs, der nach zwei Radtrainingsunfällen froh war, überhaupt starten zu können. Er biss sich durch und vervollständigte den TV-Medaillensatz mit Rang drei. (bpf)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht