MyMz

Finale der FIA-Europameisterschaft in Wackersdorf

Von Donnerstag bis Sonntag findet im Prokart-Raceland Wackersdorf wieder ein Motorsport-Highlight statt.

Rennatmosphäre herrscht auch am kommenden Wochenende im Prokart-Raceland
Rennatmosphäre herrscht auch am kommenden Wochenende im Prokart-Raceland Foto: Andreas Allacher/Andreas Allacher

Wackersdorf.Die Klassen Junior (OKJ) und Senior (OK) gastieren auf der Rennstrecke zum Finale der FIA-Karting-Europameisterschaft. Erwartet wird ein internationales Teilnehmerfeld mit mehr als 100 Fahrerinnen und Fahrer aus aller Welt, wie die Organisatoren mitteilen. .

Die Corona-Pandemie sorgt auch im Motorsport für zahlreiche Verschiebungen und Einschränkungen, trotzdem gelang es, die Rennen in die Oberpfalz zu holen. Unter hohen Sicherheitsauflagen und einem umfangreichen Hygienekonzept werden auf der 1197 Meter langen Strecken die Europameister des Jahres 2020 gekürt.

Schon zum dritten Mal trägt der Deutsche Motor Sport Bund (DMSB) gemeinsam mit den drei Automobilclubs ACV, ADAC und AvD ein internationales FIA-Rennen aus. Nach der Weltmeisterschaft in 2017 und der Europameisterschaft der Schaltkarts im Vorjahr, kommen diesmal die Junioren und Senioren nach Wackersdorf.

Die beiden Klassen mit der Bezeichnung OK Junior und OK gelten als Vorstufe zur professionellen Rennsport-Karriere. Alle heutigen Formel-1-Stars haben in einer dieser Klassen ihre Motorsport-Laufbahn begonnen. Zuletzt gewann der britische Formel-1-Youngster Lando Norris in 2013 die Junioren Europameisterschaft und wurde nur ein Jahr später jüngster Senioren Weltmeister aller Zeiten.

Durch die Reisebeschränkungen ist das Teilnehmerfeld diesmal nicht so international wie in den Vorjahren. Trotzdem sind viele aufstrebende Talente am Start, denen eine große Zukunft im Motorsport offen steht. Zu den Favoriten gehört Hannes Janker aus Röthenbach. 2018 gewann er den Europameistertitel und er fährt auch diesmal um die Spitzenränge mit. Neben ihm treten zahlreiche weitere deutsche Fahrer an.

Die FIA Karting Europameisterschaft besteht heuer aus einem verkürzten Kalender mit drei Veranstaltungen. Neben Wackersdorf, fanden noch Rennen in Zuera (Spanien) und Sarno (Italien) statt. Aufgrund der Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen sind keine Zuschauer erlaubt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort finden Sie unter Schwandorf.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht