MyMz

Kegeln

Fronberger Damen besiegen Bayreuth

Marion Huber und ihr ASV feiern einen 5,5:2,5-Sieg.

Marion Huber spielte Tagesbestleistung bei den Fronberger ASV-Damen. Foto: Manfred Peter
Marion Huber spielte Tagesbestleistung bei den Fronberger ASV-Damen. Foto: Manfred Peter

Schwandorf.Einen wahren Krimi bekamen die zahlreichen Zuschauer auf den Kegelbahnen des ASV Fronberg zu sehen. Bei ihrem Heimsieg gegen die Schützengilde Bayreuth mussten alle Spielerinnen ihr ganzes Können aufbieten, um mit 5,5:2,5 Punkten und 3253:3213 Holz zu gewinnen.

Gleich in der ersten Paarung entwickelte sich eine ausgeglichene Zweitliga-Partie zwischen Irmgard Zapf und Anne-Cathrin Haberstumpf. Bei einem Gleichstand von 568:568 Holz konnte eine großartig aufspielende Fronbergerin mit 2,5:1,5 Sätzen gewinnen und holte damit den ersten Mannschaftspunkt für den ASV. Weniger Glück hatte ihre Partnerin Mareike Lindner gegen Stefanie Landmann. Bei ihren 1:3 Sätzen hatte sie aber bei 500:502 Holz nur einen unwesentlichen Rückstand.

Auch in der Mittelpaarung ging es ganz eng zu. Natascha Wunderlin teilte sich die Punkte 0,5:0,5 mit Lena Wilferth bei 2:2 Sätzen und 531:531 Holz. Beate Karl erging es gegen Tamara Böllath beinahe ebenso. Bei 2:2 Sätzen hatte sie aber mit 525:519 Holz die Nase vorn, und so stand es nach vier Durchgängen 2,5:1,5 in den Mannschaftspunkten und 2124:2120 Holz zugunsten der Heimmannschaft.

Nun musste die Schlusspaarung die Entscheidung bringen. Hier musste sich Anna-Lisa Lippert mit Saskia Koch auseinandersetzen. Nach einer klaren Führung von 2:0 Sätzen und 54 Holz Vorsprung musste sie alles aufbieten, um ihre stark aufkommende Gegnerin bei 2:2 Sätzen und 560:519 Holz entscheidende Zähler noch abzunehmen.

Ihre Partnerin Marion Huber traf dabei auf die beste Gästespielerin Daniela Dietel. Die ersten zwei Sätzen musste sie abgeben und dann begann eine grandiose Aufholjagd, ganz nach dem Geschmack der Zuschauer. Am Ende musste sie aber bei 2:2 Sätzen und 569:574 Holz den Mannschaftspunkt der Bayreutherin überlassen, trug aber bei nur fünf Holz Rückstand zum Gesamtsieg der Heimmannschaft wesentlich bei und war auch die Tagesbeste auf Fronberger Seite. Nach drei Spieltagen ist die Bilanz des Aufsteigers bei 4:2 Punkten überaus positiv .

Aufgrund des DKBC-Pokalspieltages am Wochenende haben die Damen des ASV Spielpause, bevor es dann am 13. Oktober zum bisher ungeschlagenen Tabellendritten Blau Weiß Lauterbach nach Thüringen geht.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht