MyMz

Fronbergs Damen schielen auf den Titel

In der 2. Bundesliga konnten die Kegeldamen des ASV Fronberg gegen den Tabellendritten SKK 1926 Helmbrechts einen Heimsieg verbuchen.

Anna-Lisa Lippert holte den entscheidenden Punkt.  Foto: Manfred Peter
Anna-Lisa Lippert holte den entscheidenden Punkt. Foto: Manfred Peter

Schwandorf.Mit 6,5:1,5 Punkten und 3177:3129 Holz erreichten sie nicht nur vorzeitig den Klassenerhalt, sondern rückten an den Tabellenführer aus Auma bis auf zwei Punkte (21:7) ran.

In der ersten Paarung überzeugte Irmgard Zapf gegen Rebecca Lang bei 2:2 Sätzen und 538:532 Holz mit einer kämpferischen Leistung und holte den ersten Punkt für die ASV-Damen. Ihre Partnerin Mareike Lindner verletzte sich im dritten Satz bei 1:1 Sätzen gegen Kathrin Hoppert und musste durch Marion Huber ersetzt werden. Diese machte den Rückstand durch einen tollen vierten Satz wett und erreichte noch eine Punkteteilung bei 504:504 Holz.

In der Mittelachse konnte sich Julia Kammerl gegen Ursula Hübner bei 2:2 Sätzen knapp mit 503:499 Holz durchsetzen und einen weiteren Mannschaftspunkt verbuchen. Eine exzellente Leistung zeigte Beate Karl als Tagesbeste gegen Sylvia Sorge bei ihrem 4:0-Satzgewinn mit 557:521 Holz.

Gespannt war man nun auf die nun folgenden beiden Spiele, bei denen die Gäste ihre stärksten Spielerinnen aufboten. So entwickelte sich eine ganz spannende Auseinandersetzung zwischen Anna-Lisa Lippert und Nicole Stenglein sowie Natascha Wunderlin und Nadja Knopf. Den entscheidenden Punkt holte dann Anna-Lisa Lippert bei 2:2 Sätzen und 541:535 Holz. Natascha Wunderlin musste dann ihrer Gegnerin bei 2:2 Sätzen zwar den Punkt überlassen, aber bei 534:538 Holz reichte es dennoch zum Gesamtsieg für die Heimmannschaft.

Durch die Niederlage des Tabellenführers sind es nur noch zwei Punkte auf den Spitzenreiter, der in zwei Wochen in Fronberg seine Visitenkarte abgibt. Zuvor steht noch das letzte Auswärtsspiel beim SKC 67 Eggolsheim (bei Forchheim) auf dem Programm, der sich nun hinter Fronberg auf den dritten Platz (18:14) vorschob und zuhause erst einmal verloren hat. Die Heimmannschaft gilt als sehr heimstark, kann aber die Fronberginnen vom zweiten Tabellenplatz nicht mehr verdrängen.

Die Fronberger Männer unterlagen beim SV Grafenwöhr mit 2:6 Punkten bei 3172:3210 Holz. In der Kreisliga gewannen die ASV-Frauen 2 gegen den SC Eschenbach 3 mit 4:2 Punkten und 1919:1901 Holz. Fortuna Neukirchen 2 besiegte die ASV-Männer 2 mit 6:0 Punkten und 2217:1983 Holz. Die ASV-Männer 3 unterlagen dem RW Hirschau 3 mit 2:4 Punkten und 1934:1989 Holz. Die ASV-Männer 4 verloren gegen RW Hirschau 4 mit 2:4 Punkten und 1845:1918 Holz. Fortuna Edelsfeld besiegte die ASV-Männer 5 gem. mit 4:2 Punkten und 1977:1907 Holz. WB Altenstadt/WN besiegte den ASV-Fronberg 2 mit 4:2 Punkten und 1965:1928 Holz. ASV Fronberg 3 gewann gegen GH Altenstadt/VOH F 2 mit 4:2 Punkten und 1878:1829 Holz.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht