MyMz

Premiere

Großer Erfolg für kleinen Klub

48 Boxer steigen beim Integrations-Cup in den Ring. Burglengenfelder richten erstmals ein Turnier dieser Größenordnung aus.

Rund 500 Zuschauer kamen zu den 48 Kämpfen beim Jubiläumsturnier. Foto: Franziska Schmidt
Rund 500 Zuschauer kamen zu den 48 Kämpfen beim Jubiläumsturnier. Foto: Franziska Schmidt

Burglengenfeld.Zu seinem zehnjährigen Gründungsfest veranstaltete der Boxclub Burglengenfeld zum ersten Mal den Burglengenfelder Integrations-Cup. Für den kleinen Verein mit rund 70 Mitgliedern war es ein voller Erfolg, denn die Veranstaltung war das größte Turnier, das bislang in Bayern ausgetragen wurde, wie der Verein mitteilte. 48 Kämpfe in allen Alters- und Gewichtsklassen wurden gleichzeitig in zwei Ringen in der Burglengenfelder Stadthalle ausgetragen. Die Teilnehmer reisten aus Deutschland, der Schweiz, Österreich, Italien und Tschechien an. Auch bei den Zuschauern kam das Turnier der Burglengenfelder Boxer gut an, denn zu den Wettkämpfen erschienen rund 500 Gäste.

Für die Boxerinnen und Boxer begann der Turniertag schon früh. Ab 10Uhr mussten sich die Sportler einer ärztlichen Untersuchung unterziehen, bei welcher die Boxtauglichkeit ermittelt wurde. Anschließend ging es zur Gewichtskontrolle auf die Waage.

Preisträger

  • Kadetten:

    Hamad Mustafa, NRW

  • Junioren:

    Starocatych Maksim, Tschechien

  • Jugend:

    Kuduschev Daniel, Straubing

  • Frauen:

    Bartel Chantal, Dachau

  • Frauen:

    Gauser Cynthia, Schweiz

  • Männer:

    Donner Viktor, Nürnberg

Für die Kampfrichter folgte dann der schwierigste Teil: die Paarzusammenstellung. Jeder Kämpfer wurde genau unter die Lupe genommen. Ausschlaggebend waren dabei vor allem die Anzahl der bereits bestrittenen Kämpfe sowie das Gewicht – beide Zahlen sollten bei den jeweiligen Kontrahenten möglichst in einem ähnlichen Bereich liegen.

Vorstand Alexander Brack, Mandy Seetzen-Orth von Integration durch Sport, Kassier Franziska Schmidt, Bürgermeister Thomas Gesche und 2. Vorstand Nikolaus Frießen (von links) Foto: Eugen Timofeyev
Vorstand Alexander Brack, Mandy Seetzen-Orth von Integration durch Sport, Kassier Franziska Schmidt, Bürgermeister Thomas Gesche und 2. Vorstand Nikolaus Frießen (von links) Foto: Eugen Timofeyev

Um 15 Uhr wurde das Turnier dann von Burglengenfelds Bürgermeister Thomas Gesche mit einer Ansprache eröffnet. „Es ist schön, dass ein kleiner Verein wie der BC Burglengenfeld ein Turnier in dieser Größe hier in unserer Stadt auf die Beine stellt“, so Gesche. Nach dem Auftritt der Tanzgruppe „Die Steffis“ und einer Gesangseinlage begann das Turnier mit den Kleinsten. Ab 16.30 Uhr wurde schließlich auch der zweite Boxring eröffnet. Unter den Boxern waren auch einige Titelträger. Es gab spannende Kämpfe der amtierenden deutschen, österreichischen, tschechischen und schweizer Meister. Der letzte Kampf im Schwergewicht endete um 22 Uhr.

Das Turnier fand unter dem Motto „Integration durch Sport“ statt. Schon seit vielen Jahren engagiert sich der Boxclub Burglengenfeld in diesem Bereich. Und nur durch die jahrelange Zusammenarbeit mit der Leiterin des Programms „Integration durch Sport“, Mandy Seetzen-Orth, konnte eine Veranstaltung in dieser Größenordnung überhaupt zustande kommen.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht