MyMz

Eisstocksport

Konrad Roidl bleibt Obmann

Die Mitglieder der Kreisversammlung bestätigten ihren Chef für weitere vier Jahre. Die Klassen wurden reformiert.
Von Werner Artmann

Die neu gewählte Vorstandschaft des Eisschießkreises 604 Schwandorf mit Vorsitzenden Konrad Roidl (vorne 2. von links.) Foto: Werner Artmann
Die neu gewählte Vorstandschaft des Eisschießkreises 604 Schwandorf mit Vorsitzenden Konrad Roidl (vorne 2. von links.) Foto: Werner Artmann

Schwandorf.Die Kreisversammlung des Bayerischen Eissportverband e.V., Fachsparte Eisstocksport, Kreis 604 – Schwandorf fand im Parkschützenheim in Teublitz statt. Auf der Tagesordnung standen Neuwahlen, bei denen der seit dem Jahre 2003 als Kreisobmann tätige Konrad Roidl (ESC Münchshofen) auf weitere vier Jahre gewählt wurde.

Kreisobmann Konrad Roidl freute sich darüber, dass zum Kreistag alle Vereine, Vertreter des Bezirks und der neu gewählte Kreisschiedsrichterobmann Adolf Schuhbauer und dessen Stellvertreterin Sandra Scherrer vertreten waren. Rückblickend stellte er fest, dass die Winterwettbewerbe durch die SpVgg Pfreimd an drei Terminen ohne Probleme durchgeführt wurden. Ab sofort gibt es neue Klassenbezeichnungen in den Kreisen und Bezirken: KOL, KL, A-B-Klassen, die Bezirksklasse, BL und BOL, die LL-Bezeichnung entfallen.

Im vergangenen Jahr wurde auf die Kreis-Homepage 9635 Zugriffe gezählt, täglich etwa 26. Zum Ende des Jahres 2018 waren im Kreis 647 (Vorjahr 594) ausgestellt. Roidl erinnerte an das Vereinssplitting, die bis zum 5. April beim DESV beantragt werden muss. Die nächste Kreisversammlung findet am 18. Oktober in Pirkensee statt.

Rückzug angekündigt

Abschließend erklärte Kreisobmann Konrad Roidl, dass er definitiv nur mehr für eine Amtsperiode zur Verfügung stehe. Er war seit 1993 stellvertretender Kreisobmann und Mitglied in der Kreisvorstandschaft und anschließend Kreisobmann. Abschließend übergab Roidl den Erstplatzierten der Winterwettbewerbe 2018/19 ihre Urkunden. Daneben ehrte er Karl Hösl vom TV 1880 Nabburg für mehr als 20-jährige Tätigkeit als Vereinsfunktionär mit der silbernen Kreisehrennadel und verabschiedete Beate Stiegler als Kreisdamenwartin, die seit 2014 dieses Amt ausübte.

Kreissportwart Josef Hummel gab einen Bericht über die Wintersaison 2018/19 und Klasseneinteilung für den Sommer. Der FC Neunburg schaffte den zweiten Platz in der Bayernliga Nord und den Aufstieg in die zweite Bundesliga und der ESF Heselbach-Meldau in die Bayernliga. Der FC Neunburg II und der ESC Steinberg/See steigen in die Bezirksliga B, der TSV Nittenau in die Bezirksliga, der ESV Lampenricht-Gleiritsch und der SSV Wernberg-Köblitz in die Kreisoberliga ab. Beim Bezirkspokal kam der FC Neunburg auf den achten Platz und den Kreispokal gewann der FC Neunburg I. Kreis-Seniorensportwart Reinhard Wallinger berichtete, dass den Bezirks-Pokal der Senioren auf Eis in Regensburg der ESF Heselbach-Meldau gewann.

Beim anschließenden Bayern-Pokal-Senioren in Berchtesgaden kam Heselbach-Meldau unter 22 Mannschaften auf den 17. Rang. Auch den Kreis-Pokal Senioren holte sich der ESF Heselbach-Meldau. Für die Wintersaison 2019/20 dürfte dann der Kreis 604 zwei Startplätze beim Bezirkspokal Ü 50 mit Heselbach und Maxhütte-Haidhof haben.

Kreisdamenwartin Beate Stiegler berichtete von der Bezirksoberliga, bei der die Damen des EV Münchshofen den zweiten Platz erreichten und somit in die Bayernliga Nord aufsteigen. In der Bundesliga Süd kam der FC Neunburg auf den vierten Platz und qualifizierte sich für die Deutsche Meisterschaft. Hier belegten die Damen aus Neunburg den siebten Platz. Weitere Ergebnisse: Kreispokal Mixed 1. Platz FC Neunburg v. W., Bezirkspokal-Mixed 3. Platz Neunburg und Bayernpokal FC Neunburg 10. Platz; Bezirkspokal 2. Platz Neunburg, EV Münchshofen 6. Platz und Neunburg II 9. Platz.

Freude über Europameistertitel

Der Fachwart Zielwettbewerb, Albert Bauer, berichtet von den mittelprächtigen Ergebnissen beim Bezirkswettbewerb und von den Bayerischen und Deutschen Meisterschaften durch die U 14, U 16, U 23, U-23-Juniorinnen, Damen- und Herren-Bezirkswettbewerben und Bayerische Meisterschaften in Regen. Ganz besonders freute sich Bauer über den Europameistertitel von Bettina Zimmermann im Mannschaftszielwettbewerb der U 23. Bis zum 8. April sollen die Jugendlichen gemeldet werden, die am Zielschießen Sommer 2019 im Kreis teilnehmen. Die Kreismeisterschaft Zielwettbewerb Sommer 2019 findet am Samstag, 11. Mai beim SSC Bubach statt.

Beschlossen wurde vom Kreistag, dass der Start des Kreispokals Herren am 27. April um 8 Uhr ist. Der Bezirkspokal der Senioren Ü50 findet am 16. Juni im Kreis Cham statt.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht