MyMz

Golf

Masters-Turnier für guten Zweck

Kinderpalliativzentrum Ostbayern freut sich über 7119,50 Euro.
Von Josef Schiessl

Michael Günther, Jürgen Schmidt vom Sponsorenteam und Präsident Horst Jäger (v. li.) überreichten den Spenden-Scheck an Dr. Andreas Fiedler vom Kinderpalliativzentrum Ostbayern (2. v. re.) Foto: Josef Schießl
Michael Günther, Jürgen Schmidt vom Sponsorenteam und Präsident Horst Jäger (v. li.) überreichten den Spenden-Scheck an Dr. Andreas Fiedler vom Kinderpalliativzentrum Ostbayern (2. v. re.) Foto: Josef Schießl

schmidmühlen.Mit dem Masters-Turnier im GLC „Oberpfälzer Wald“ ging die 29. Oberpfalzwoche der Golfer zu Ende. Am Start gingen alle Sieger der Turniere, die bei dieser Eventserie auf den Plätzen der zwölf Oberpfälzer Golfclubs gespielt wurden.

„Begonnen hat es mit der Oberpfalz-Woche bei uns in Ödengrub“, erzählte Michael Günther der Mittelbayerischen. Die Idee war, zu konkurrieren und die Verbundenheit zwischen den Golfern zu pflegen. Damals, 1990, waren es sechs Clubs, erinnerte Michael Günther. 28-mal hat er diese Oberpfalz-Woche über die Runden gebracht. Nur einmal, nämlich 1991, musste der engagierte Golfer – einige Jahre Sportwart und aktuell der Anlagenchef des Clubs – passen. Heute sind es zwölf Clubs: ein Beweis für die Entwicklung des Golfsports. Mit über 1000 Starts bei zwölf Turnieren ist die Golf-Woche zu einer der größten Amateur-Turnierserien und die Organisation zur Mammutaufgabe geworden.

„Ein beispielhaftes Engagement von Michael Günther und des Sponsorenteams, das die Oberpfalz-Woche zu einer Benefiz-Veranstaltung werden ließ“, lobte Präsident Horst Jäger bei der Siegerehrung. Die Sponsoren honorierten jeden gespielten Bruttopunkt mit 50 Cent. Daraus wurden 7119,50 Euro, die dem Kinderpalliativteam Ostbayern gespendet wurden. Dr. Andreas Fiedler, der die Spende entgegennahm, berichtete in seinen Dankesworten über die Hilfe, die mit diesem Geld für Familien und schwerstkranken Kinder geleistet wird.

48 Golfer gingen beim Einzel nach Stablefordwertung an den Abschlag. Viele konnten mit verbesserten Handicaps die Heimreise antreten. Es siegten Peter Reisnecker, GC Stiftland mit 31 und Angela Völker mit 17 Punkten vor Jutta Fiedler mit 16 (beide GLC Oberpfälzer Wald). Die Sieger der Netto-Wertung: Klasse A Siegfried Schneider, GC Lauterhofen 41, Klasse B Dr. Gernot Thomas John, Gut Minoritenhof 40, gefolgt von Michael Günther, Oberpfälzer Wald 35, Klasse C Daniel Heusinger, GC Bad Abbach-38, Klasse D Alex Hofmann, GC Stiftland 39.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht