MyMz

Automobilslalom

NAC bringt Formel-1-Feeling ins Regental

Fahrer aus ganz Bayern werden am 5. Juli auf der Verbindungsstraße von Bodenwöhr-Blechhammer zur B 85 zum Rennen erwartet.

Die Verbindungsstraße von Bodenwöhr-Blechhammer zur B 85 wieder am Sonntag wieder zur Rennstrecke.
Die Verbindungsstraße von Bodenwöhr-Blechhammer zur B 85 wieder am Sonntag wieder zur Rennstrecke.

Nittenau.Zum 24. Mal heißt es am Sonntag, 5. Juli, beim NAC Nittenau „Start frei“ zum Wertungslauf zur Slalommeisterschaft des Landesverbands Nordbayern, zum Slalom-Nachwuchsfahrer-Pokal und zum NAVC-Sportabzeichen. Fahrer aus ganz Bayern und darüber hinaus zieht es auf die sehr schnelle Hausstrecke zwischen Bodenwöhr-Blechhammer und der B 85, die Kreisstraße SAD 14.

Wenn am Vormittag zum ersten Mal die Startflagge fällt, werden unzählige Deutsche, Bayerische und Nordbayerische Meister auf der ca. 950 Meter langen, sehr schnellen und fahrerisch anspruchsvollen Strecke ihr Können unter Beweis stellen. Seriennahe Fahrzeuge der Gruppe 1 beginnen um 9 Uhr mit der kleinsten Hubraumklasse. Diese Gruppe soll laut Plan gegen 12 Uhr mit der Klasse 6 beendet sein, bevor nach einer kurzen Mittagspause die Formel Fahrzeuge an den Start gehen werden.

Danach geht es mit den verbesserten Fahrzeugen der Gruppe 2 (Klassen 7 bis 12) weiter. Diese Autos haben mit einem Serienfahrzeug eigentlich nur noch die Form der Karosse gemein, denn selbst die Kotflügel, die Motorhauben und die Türen sind aus Kunststoff gefertigt. Auch die Scheiben sind aus Plexiglas, um das Gewicht der Fahrzeuge zu reduzieren. Hochgezüchtete Motoren, Renngetriebe und Kupplungen sowie Fahrwerke vom Feinsten dienen der Jagd um Hundertstelsekunden. Slicks (profillose Rennreifen) sowie eine optimale Abstimmung geben dem Fahrzeug die beste Straßenlage.

Viele Deutsche Meister und Vizemeister auch vom veranstaltenden Ortsclub sind am Start. Es sind dies die mehrfachen Deutschen, Bayerischen und Nordbayerischen Meister Herbert Gleixner, Gustav Abele, Frank Duscher, Hans Beer, Gerd Weinzierl und Helmuth Herrlein sowie die mehrfachen Bayerischen und Nordbayerischen Meister Heiner Thiel, Robert Stangl und Helmuth Meindl.

Erneut wird eine Gleichmäßigkeitsprüfung ausgeschrieben. An ihr kann jeder teilnehmen, der einen gültigen Führerschein besitzt. Hierbei kommt es nicht auf Geschwindigkeit an, sondern auf möglichst zwei identische Durchgänge. Sieger ist, wer die geringste Zeitdifferenz zwischen den beiden Läufen erzielt. Schirmherren der Veranstaltung sind die 1. Bürgermeister von Bodenwöhr und Nittenau, Richard Stabl und Karl Bley. Neben hochklassigem Motorsport bietet der NAC den Zuschauern direkt am Start eine Tribüne zur besseren Einsicht.

Weitere Information im Internet unter www.horror-racing-team.de sowie unter

www.NAVC-Nordbayern.de.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht