MyMz

Leichtathletik

Nachwuchs ist exzellent in Form

Burglengenfelder holen beim Mehrkampfmeeting vier Medaillen. Julia Niedermeier rangiert auf Rang elf in Bayern.

Julia Niedermeier sprang auf 4,46 Meter. Foto: bpf
Julia Niedermeier sprang auf 4,46 Meter. Foto: bpf

Burglengenfeld.Gut aufgestellt war der Nachwuchs der Leichtathletikabteilung des TV Burglengenfeld beim Bad Kötztinger Mehrkampfmeeting. Einmal Rang eins, zweimal Rang zwei und einmal Rang drei waren die Ausbeute der jungen Burglengenfelder Garde. Ganz knapp am Treppchen vorbei schrammten gleich fünf Sportler der TV-Leichtathletikabteilung, sie alle mussten mit der unliebsamen Blechmedaille vorlieb nehmen.

Beim Dreikampf bewies Frauentrainerin Sabine Birk, dass sie noch nichts verlernt hat und sprang mit 4.15 m über die 4-m-Marke und ließ die Kugel auf stolze 8.89 m fliegen.

In seinem zweiten Wettkampf zeigte Leon Schäffer, dass er schon viel gelernt hat. Der Nachwuchs musste im Vierkampf antreten 50 m, 75 m oder der 100 m Lauf war die Sprintdisziplin, dann folgte der Weitsprung und der Hochsprung und als letzte Disziplin das Kugelstoßen oder der Ballwurf.

Bei der W 14 zeigte Anna Preissl im 100 m Sprint mit 14.30 sec ihre beste Leistung und Ronja Hofer im Kugelstoßen mit 7.15 m. Mit starken 42.00 m im Ballwurf eroberte sich Jonas Grommer in der letzten Disziplin die Silbermedaille in der M 14. Gut drauf war auch Moritz Kleber mit Rang 4, der im 75 m Sprint mit 11.55 sec seine beste Leistung abrief. Gleich schnell unterwegs war auch Michael Schoyerer in der M 12, der Platz 6 erkämpfte. Knapp am Treppchen vorbei schrammte Mehrkampftalent Sarah Fleischmann in der W 13, die mit 33.50 m im Ballwurf und 10.44 sec über die 75 m zu überzeugen wusste.

Ein sehr starke Vorstellung bot die zwölfjährige Julia Niedermeier im Vierkampf. Mit ihren 1554 Punkten rangiert sie damit auf Rang elf in Bayern und holte den einzigen Sieg für die TV-Truppe. Besonders hervorzuheben sind dabei die 10.80 sec über die 75 m und der weite Satz von 4.46 m im Weitsprung. Auch Nina Birk wusste zu gefallen und zeigte mit 11.78 sec über die 75 m ihre beste Leistung.

Im Dreikampf der W 11 überzeugte Lilli Kleber auf Rang 5. Sowohl in der W 10 als W 9 hatten die Burglengenfelder Mädels etwas Pech mit Platz 4 und 5. In der W 10 warf Laura Spindler ordentliche 22.50 m mit dem Ball und Maria Heller sprintete schnelle 8.69 sec. 2.76 m weit flog Alina Meier und Theresia Marek sprintete flotte 9.04 sec über die 5 0m. (bpf)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht