MyMz

Leichtathletik

Nachwuchs ist in guter Form

Viele Mädchen und Jungen qualifizieren sich im Blockwettkampf für die bayerischen Meisterschaften.
Von Franz Pretzl

Beim Hürdenlauf war Konzentration gefragt. Foto: Franz Pretzl
Beim Hürdenlauf war Konzentration gefragt. Foto: Franz Pretzl

Burglengenfeld.Sehen lassen konnten sich trotz des regnerischen Wetters die Leistungen des Leichtathletik-Nachwuchses bei den Oberpfalzmeisterschaften im Blockwettkampf (Mehrkampf). Die Medaillenvergabe war dieses Jahr breit gefächert, so musste Vorjahres-Krösus SWC Regensburg etwas Federn lassen. Mit acht Titeln und 26 Medaillen steht das Team dennoch auf Rang eins, gefolgt vom TV Bad Kötzting und dem Ausrichter TV Burglengenfeld mit je fünf Meisterschaften und sieben bzw. neun Medaillen. Auf Rang drei folgt der TV Amberg mit vier ersten Rängen und sieben Medaillen. Danach kommen die LG Regensburg mit zwei und der TSV Schwandorf, der SC Eschenbach, der ASV Cham und der TB Jahn Wiesau mit je einer Meisterschaft.

Gute Leistungen wurden auch beim Weitsprung erzielt. Foto: Franz Pretzl
Gute Leistungen wurden auch beim Weitsprung erzielt. Foto: Franz Pretzl

Nach 25 Grad im Vorjahr herrschten diesmal auf der Gymnasiumsportanlage in Burglengenfeld mit 15 Grad mit einigen Regenschauern ungleich schlechtere Bedingungen. Die Leichtathletikabteilung des TV Burglengenfeld sorgte unter Abteilungsleiter Kilian Marek mit seinen rund 50 Helfern für einen reibungslosen Ablauf der Oberpfalzmeisterschaften im Blockwettkampf.

112 Athleten waren am Start

Insgesamt kämpften 112 Athleten aus elf Vereinen auf dem Gymnasiumsportplatz in drei verschiedenen Blöcken (Block „Sprint/Sprung“, Block „Wurf“, Block „Lauf“) mit jeweils fünf verschiedenen Disziplinen um gute Weiten und Zeiten. 75- oder 100-Meter-Sprint, Hürdenlauf, Weit- und Hochsprung, Kugelstoßen, Diskus- oder Speerwurf sowie 800-m- und 2000-m-Lauf standen auf dem Programm.

Bei den Jungen freute sich der Ausrichter über die starken Leistungen von Stefan Dobler im Block „Sprint /Sprung“. Er lieferte sich einen harten Zweikampf in der M 14 mit dem Schwandorfer Maximilian Achhammer und gewann knapp mit zwölf Punkten Vorsprung mit 4994 Zählern. Beide haben sich damit mit der A-Qualifikation für die „Bayerische“ belohnt.

Strahlende drei Oberpfalzmeister im Blockmehrkampf: Jakob Wein, Moritz Kleber und Stefan Dobler vom TV Burglengenfeld (v.l.) Foto: Franz Pretzl
Strahlende drei Oberpfalzmeister im Blockmehrkampf: Jakob Wein, Moritz Kleber und Stefan Dobler vom TV Burglengenfeld (v.l.) Foto: Franz Pretzl

In der M 15 freute sich der zweite TVler, Philipp Strasser, über die Vizemeisterschaft in dieser Wertung. Den zweiten Titel für Burglengenfeld erlief Jakob Wein im Block der M 15. Mit einem starken Diskuswurf von 31,39 Meter sicherte sich Moritz Kelber die Meisterschaft im Block „Wurf“ der 15-Jährigen und baute die TV-Bilanz weiter aus. Damit gewann auch das TV-Team mit Dobler, Strasser, Kleber, Gardner und Wein den Titel. Mit der 100-Meter-Tagesbestzeit von 12.61 Sekunden gelang dem Kötztinger Sebastian Wolcecki der Sieg im Block „Lauf“ bei der M 14.

Bei den Mädchen erlief sich dank einer starken 2000-m-Zeit von 7.47 Minuten Lena Dickert den Sieg im Block „Lauf“ der W 15 klar vor der Schwandorferin Lena Huber. Die beachtlichen 20,57 Meter im Diskuswettbewerb der 15-jährigen Sarah Fleischmann sorgten für den fünften Titel des Ausrichters im Block „Wurf“. Im selben Block freuten sich die Erste, Laura Kögel von der LG Regensburg, und die Zweite, Jana Glück, über die A-Qualifikation für die „Bayerische“ in der W 14.

Starker Eindruck

Einen starken Eindruck hinterließ die W-15-Titelträgerin im Block „Sprint“, Marlene Fuidl vom TV Bad Kötzting, vor allem mit den 4,94 Metern im Weitsprung. In derselben Klasse bewies auch die Schwandorferin Lena Mauerer ihre Sprungstärke und gewann mit tollen 1,54 Metern im Hochsprung die Konkurrenz. Beide dürfen zudem zu den „Bayerischen“ fahren. Auch Julia Niedermeier vom Ausrichter lieferte tolle Ergebnisse ab und eroberte die Vizemeisterschaft im Block „Sprint“ in der W 14.

Nicht nur im Mehrkampf zeigte der Nachwuchs, was in ihm steckt, auch bei den Einzelleistungen waren einige Nachwuchsathleten schon gut drauf. Sehen lassen können sich die 1,58 Meter im Hochsprung von Emilian Beer von der LG Regensburg, vom einen Jahr jüngeren Maximilian Achhammer (TSV Schwandorf) sowie die 5,33 Meter des Burglengenfelders Stefan Dobler im Weitsprung.

Flott unterwegs auf den 2000 Meter war Jonas Dickert vom TV Amberg in 7.31 Minuten. Dessen Vereinskamerad, Benedikt Müller, warf den Diskus auf 33:10 Meter. Und der 13-jährige Burglengenfelder Sebastian Liebl lief die 60 Meter Hürden in 11.08 Sekunden.

Auch bei den Mädchen lief es ganz gut, wie die 12.91 Sekunden über die 80 m Hürden von Marlene Fuidl (TV Bad Kötzting) oder die starken 1,57 bzw. 1,54 Meter im Hochsprung von Therese Reindl (LG Regensburg) und Lina Mauerer (TSV Schwandorf) zeigen. Nur 7.42 Minuten benötigte Emily Mühlbauer für die 2000 Meter auf der Bahn. Alle Ergebnisse unter https://www.blv-sport.de.

Ergebnisse

Starter der Region, Podestplätze
Block Sprint/Sprung:
M15: 2. Philip Strasser (TV Burglengenfeld) 1992
W15: 3. Charlotte Schaller (TV 1861 Amberg) 2262.
M14: 1. Stefan Dobler (TV Burglengenfeld) 2.494, 2. Maximilian Achhammer (TSV 1880 Schwandorf) 2482.
W14: 1. Lina Mauerer (TSV 1880 Schwandorf) 2439, 2. Julia Niedermeier (TV Burglengenfeld) 2298
W13: 3. Paula Güldenberg (TV 1861 Amberg) 1858.

Block Lauf:
M15: 1. Jakob Wein (TV Burglengenfeld) 2.011 Pkt.
M14: 2. Jonas Dickert (TV 1861 Amberg) 1988
W14: 1. Lena Dickert (TV 1861 Amberg) 2267, 2. Lena Huber (TSV 1880 Schwandorf) 1905, 3. Franziska Schuller (TSV 1880 Schwandorf) 1802.
M13: 1. Marten Lippold (TV 1861 Amberg) 2.023 Pkt.
W13: 1. Sandra Goebl (TV 1861 Amberg) 1892 Pkt., 2. Nina Schindler (TSV 1880 Schwandorf) 1883
M12: 3. Matthias Dobmeier (TV Burglengenfeld) 1728.

Block Wurf:
M15: 1. Moritz Kleber (TV Burglengenfeld) 2.422 Pkt., 3. Janis Gardner (TV Burglengenfeld) 1.926.
W15: 1. Sarah Fleischmann (TV Burglengenfeld) 2.191 Pkt.
M14: 1. Benedikt Müller (TV 1861 Amberg) 2293
W14: 3. Emily Helbling (TSV Schwandorf) 2012

Mannschaften
U 16: 1. TV Burglengenfeld (S. Dobler-M. Kleber-J. Wein-P. Strasser-J. Gardner) 10845 Pkt.
U 16 w: 2. TSV 1880 Schwandorf (L. Mauerer-E. Helbling-L. Huber-F. Schuller-I. Graf) 9617.
U 14w: 2. TSV 1880 Schwandorf (N. Schindler-J. Wannhoff-L. Huber-L. Schanderl-J. Hecht) 8860

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht