MyMz

Badminton

Nachwuchs zeigt sein Können

Die U-11- bis U-17-Jugend war in Bodenwöhr gefordert.

Der Nachwuchs konnte sich beim Turnier in Bodenwöhr beweisen. Foto: Dirk Waem/BELGA/dpa
Der Nachwuchs konnte sich beim Turnier in Bodenwöhr beweisen. Foto: Dirk Waem/BELGA/dpa

Bodenwöhr.Der Badmintonclub Bodenwöhr hat erstmals ein bayerisches E-Ranglistenturnier nach dem neuen Wettkampfsystem ausgerichtet. 70 Jugendliche in den Altersklassen U 11 bis U 17 kämpften um Titel im Einzel und im gemischten Doppel. Für den BCB gingen elf Jugendliche an den Start, wie der Verein mitteilte.

Aus zeitlichen Gründen wurde das Spielsystem von zwei Gewinnsätzen bis 21 auf drei Gewinnsätze bis elf umgestellt. Die Badminton-Bundesliga spielt bereits in diesem neuen Modell. Die Turnierleitung hatte alle Hände voll zu tun, die Spiele abzuwickeln, löste dies jedoch hervorragend. Die Jugendlichen mussten sich ebenfalls auf die neue Spielweise einstellen, da es Fehler weniger verzeiht als das bisherige Zählsystem. Die Jugendlichen aus Bodenwöhr stellten sich dieser neuen Herausforderung allerdings mit Bravour.

Die Neulinge des BCB konnten somit erstmals Turnierluft schnuppern und erzielten vorzeigbare Ergebnisse. Im Mädcheneinzel U 13 erreichte Jana Bollinger den 4. Platz. In der U 15 erkämpfte sich Jenny Lenig den 9. Platz und Franziska Beer erreichte Platz 15. Jenny Lenig trat im Mixed mit ihrem Stammpartner Fynn Owerdieck des TB Roding an. Sie machten ihre Sache sehr gut und am Ende sprang der 6. Platz raus.

In der U 17 traten die meisten Bodenwöhrer Spieler an. Im Einzel lauteten die Ergebnisse folgendermaßen: Felix Siml erzielte den 7. Platz, Sebastian Hartl wurde 12. und Benedikt Beer erreichte den 14. Platz. Die Mädels des BCB waren ebenfalls sehr engagiert. Hier mussten sich Xenia Binder und Nina Hartinger einem Endspiel um Platz 7 und 8 stellen, aus dem Xenia als Siegerin hervorging. Sina Schrödel erreichte einen respektablen 12. Platz, da sie erst seit zwei Monaten trainiert. Im Mixed gingen sie dann gemeinsam auf Punktejagd und hier hatte das Duo Siml/Binder einen guten Lauf, was am Ende auf den 8. Platz hinauslief. Hartl/Hartinger erzielten den 11. Platz und Beer/Schrödel Platz 14.

Die BCB-Cracks erreichten auch reichlich Podestplatzierungen in der U 17. Elisa Brockmann erkämpfte sich im Einzel den zweiten Platz und mit ihrem Mixedpartner Bastian Böhm wurde sie ungeschlagen Erste. Böhm holte sich auch im Einzel den ersten Platz. Am Samstag geht es für Elisa Brockmann und Bastian Böhm in Prien bei der D-Rangliste weiter. Dort nimmt auch die beste Jugendspielerin des BCB, Vanessa Stele, mit ihrem Standardpartner Patrick Gayr aus Wolfstein teil. Vanessa konnte aufgrund ihres gut gefüllten Punktekontos in Bodenwöhr nicht teilnehmen.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht