MyMz

Sport

Neuer Rekord beim Regental-Triathlon

150 Teilnehmer starteten bei der 27. Auflage. Bei den Männern siegte Nittenauer Jochen Stöberl, bei den Frauen Margit Elfers.
Von Gunter Michl

  • Der Tagesschnellste und Sieger der Herren, Jochen Stöberl. Foto: Gunter Michl
  • Jochen Stöberl auf dem Weg in die erste Wechselzone. Foto: Gunter Michl
  • Die Szene kurz vom dem ersten Start, die Teilnehmer sind bereits im Wasser. Foto: Gunter Michl

Nittenau.Obwohl die Startzeit der 27. Auflage des Regental-Triathlon Nittenau aufgrund der gleichzeitig stattfindenden Oldtimerrallye auf 13 Uhr verschoben werden musste, lief die Veranstaltung nahezu perfekt. Mit 150 Teilnehmern wurde zudem ein neuer Rekord aufgestellt. Bei den Herren siegte der Nittenauer Lokalmatador Jochen Stöberl, der an diesem Tag für die Tristar Regensburg startete, vor Tom Hanel vom LLC Marathon Triathlon. Bei den Damen siegte Margit Elfers, Tristar Regensburg, deutlich vor Christiane Steger, Laufstilanalyse.de.

Für diesen Tag war mehrfach Regen angekündigt worden, dennoch begrüßte Jürgen Kuprat, 3. Bürgermeister der Stadt Nittenau, in Vertretung des Schirmherrn die Teilnehmer im Freibad bei bestem Wettkampfwetter. Insgesamt 107 Einzelstarter und 15 Staffeln waren für den Wettkampf gemeldet. Lange vorher war das Teilnehmerlimit von 100 Einzelstartern erreicht und es gab noch viele Anfragen nach dem Teilnehmerstopp.

Besonders beliebt bei Einsteigern

Margit Elfers (r.) siegte bei den Frauen.  Foto: Gunter Michl
Margit Elfers (r.) siegte bei den Frauen. Foto: Gunter Michl

Mit einer Wettkampfdistanz von 400 Metern Schwimmen, 20 Kilometern Radfahren und fünf Kilometern Laufen spricht der Triathlon besonders die Einsteiger an. Heuer habe man einen richtigen Boom erlebt, sagte Michaela Bock, 1. Vorsitzende des Ausrichters, der Radsportabteilung des TSV Nittenau. Sie berichtete, dass die Vorbereitungen im Vorfeld recht einfach waren, da das Helferteam bereits sehr gut eingespielt ist. Nur einmal musste sie tief Luft holen, als festgestellt wurde, dass zur gleichen Zeit die Classic Rallye aus Regensburg in Nittenau Station macht. Doch auch diese Schwierigkeit wurde gelöst und der Start, der für 10 Uhr geplant war, kurzfristig auf 13 Uhr verschoben. Nachdem alle Teilnehmer im Vorfeld über den neuen Starttermin informiert wurden, lief alles reibungslos. Ein Vorteil war, dass weder die Wettkämpfer, noch die Helfer früh aufstehen mussten.

Die Atmosphäre kurz vor dem ersten Start um 13:00 Uhr über 400 Meter Schwimmen im Nittenauer Freibad.  Foto: Gunter Michl
Die Atmosphäre kurz vor dem ersten Start um 13:00 Uhr über 400 Meter Schwimmen im Nittenauer Freibad. Foto: Gunter Michl

2017 gab es etliche Neuerungen. Es gab keine Unterscheidung mehr, ob man mit oder ohne Lizenz startete. Auch starteten Damen und Herren nicht mehr in eigenen Rennen. Gestartet wurde strikt nach Anmeldung. Wer hier schnell war, durfte früher starten. Allein die Staffeln begannen ihren Wettkampf gemeinsam im letzten von insgesamt vier Starts. So musste jeder Teilnehmer bis zum Schluss volle Power geben und erst nach Auswertung aller Zeiten stand fest, wer welche Platzierung erreicht hat.

Sieger brauchte 58:12 Minuten

Kurz vor dem zweiten Start - von den Zuschauern interessiert beobachtet.  Foto: Gunter Michl
Kurz vor dem zweiten Start - von den Zuschauern interessiert beobachtet. Foto: Gunter Michl

Dies beeindruckte den Eisenmann Jochen Stöberl (Tristar Regensburg) nicht im geringsten und er gewann die 27. Auflage in einer Zeit von 58:12 Minuten. Zweiter wurde Tom Hanel (LLC Marathon Triathlon) in einer Zeit von 59:12 Minuten. Die Damenkonkurrenz gewann Margit Elfers (Tristar Regensburg) deutlich in einer Zeit von 1:02:07 Stunden. Unter den Zeitschnellsten des Tages belegte sie damit auch den beachtlichen neunten Platz. Zweite wurde Christiane Steger (Laufstilanalyse.de, 1:09:46), die sich praktisch zeitgleich in einem packenden Herzschlagfinale vor Judit Andrassy (1:10:01) durchsetzen konnte.

Nachdem die Radsportabteilung Mitglied im Deutschen Triathlon Verband geworden ist, brachte dies einige Veränderungen mit sich. Der enorme Teilnehmerzulauf gibt den Veranstaltern recht. Und es ist möglich, dass im nächsten Jahr ein weiterer Start hinzukommt.

Einen Bericht von der Atmosphäre währen des Sportevents lesen Sie hier!

Mehr Sportnachrichten aus dem Landkreis Schwandorf lesen Sie hier.

27. Regental Triathlon

  • Einzel Männer:

    1. Jochen Stöberl, Verein: Tristar Regensburg, AK: M30, Endzeit: 58:12; 2. Hanel, Tom, LLC Marathon Triathlon, M40, 59:19; 3. Faltermeier, Thorsten, TSV Nittenau, M30, 59:50; 4. Kamm, Valentin, BVRN, M20, 59:55; 5. Wagner, Felix, LLC Marathon Regensburg, M16, 1:00:12; 6. Gottschalk, Richard, Blood is the Price of Glory, M20, 1:01:12; 7. Atzler, Philipp, ATSV Kallmünz, M30, 1:01:23; 8. Nickl, Christian, ATSV Kallmünz, M30, 1:01:26; 9. Kellner, Sascha, TV Burglengenfeld, M20, 1:02:14; 10. Leupold, Rainer, TV Burglengenfeld 1875, M40, 1:02:21; 11. Hirthammer, Armin, Tristar Regensburg, M50 1:02:25; 12. Filchner, Philipp, TV Burglengenfeld, M30, 1:02:29; 13. Fisch, Peter, TSV Nittenau, M30, 1:02:30, 14. Männer, Andreas, Laufstilanalyse.de, M30, 1:02:48, 15. Gärtner, Peter, My-Basecamp.de, M50, 1:03:45, 16. Dolles, Markus, Tristar Regensburg, M30, 1:03:51, 17. Schmitt, Alexander, M20, 1:04:02, 18. Hagn, Christoph, Tri 4 Käptn Sharky, M30, 1:04:05, 19. Gallmeier, Hans, Laufstilanalyse.de, M40, 1:04:11, 20. Danner, Michael, M.C., M40, 1:04:16 21. Frey, Martin, TV 1875 Burglengenfeld, M20, 1:04:48; 22. Hubmann, Konstantin, M20, 1:05:36; 23., Haslinger, Dominik TV Zwiesel 92 M20, 1:05:55; 24. Steiger, Thomas, SC Großberg, M30, 1:05:58; 25. Hindenberg, Christian, Ski-Club Schwandorf, M40, 1:06:00; 26. Erhardt, Michael, Tristar Regensburg, M40, 1:06:36; 27. Pöllinger, Manfred, TSV Nittenau, M40, 1:06:41; 28. Härtel, Markus, Peppex Sports, M40, 1:07:05, 29. Bodensteiner, Christian, M20, 1:07:17, 30; 30. Kaiser, Josef, powered by schinderhannes, M50, 1:07:20 31. Seidl, Uwe, Laufstilanalyse.de, M30, 1:07:41, 32. Kahl, Stefan, Tristar Regensburg, M50, 1:07:46, 33. Michl, Albert, Ratisbona TRI Gladiators, M40, 1:07:47, 34. Dobler, Johannes, SWC Regensburg, M20. 1:07:54; 35. Oberberger, Alois, TSV Nittenau, M40, 1:08:25, 36. Belleth, Ralph, Ski Club Schwandorf, M40, 1:08:26; 37. Bauz, Heiko, ASV Cham Triathlon, M50, 1:08:51; 38. Einbecker, Otto, Skiclub Schwandorf, M50, 1:09:09; 39. Herold, Christian, Laface-Team Weiden, M20, 1:09:23; 40. Seyller, Dominik, Laufstilanalyse.de, M30, 1:09:46 41. Zeller, Tobias, TV Burglengenfeld, M20, 1:09:59, 42. Glaser, Marius, Ski-Club Schwandorf, M16, 1:10:07; 43. Fuchs, Fred, ATSV Kallmünz, M40, 1:11:01; 43. Schiegl, Manfred, TSV Nittenau, M40, 1:11:01; 43. Wittl, Matthias, ATSV Kallmünz, M20, 1:11:01; 46. Heimerl, Hans-Peter, Spvgg Mitterdorf, M50, 1:11:25; 47. Liesche, Martin, Spvgg Mitterdorf, M30, 1:11:55; 48. Alt, Franz, ATSV Kallmünz, M40, 1:11:56; 49. Theel, Manuel, M30, 1:12:16; 50. Goldrin, Victor, Tristar Regensburg, M40, 1:12:26 (weitere Ergebnisse s. Internet)

  • Einzel Frauen:

    1. Margit Elfers, Tristar Regensburg, W20, 1:02:07; 2. Steger, Christiane, Laufstilanalyse.de, W20, 1:09:46; 3. Andrassy, Judit, W20, 1:10:01; 4. Fischer, Kerstin, ASV-Cham Triathlon, W30, 1:13:32,5. Hensiek, Beate, TV Burglengenfeld, W40m 1:13:33; 6. Schönberger, Martina, W30, 1:13:52; 7. Schmeiduch, Daniela, W30, 1:14:05; 8. Schön, Ulrike, ATSV Kallmünz, W40, 1:14:45, 9. Majunke, Sonja, Tristar Regensburg, W30, 1:15:45; 10 36 Frankerl, Karin, Ski-Club Schwandorf, W50, 1:16:41; 11. Schiegl, Stephanie, TSV Nittenau. W30. 1:16:49, 12. Faltermeier, Kerstin, Torpedo Weichs, W30, 1:18:33, 13. Schwarzhuber, Bettina, TRISTAR Regenburg, W30, 1:18:58, 14. Winkler, Carmen. W30. 1:20:24, 15. 40 Weitzer, Cosima, W30, 9 1:21:06, 16. Gesierich, Stefanie, powered by schinderhannes, W30, 1:21:17, 17. Lindner, Mona, W30, 1:23:27, 18. Kaiser, Birgit, Ski Club Schwandorf, W40, 1:24:50; 19. Kögler, Katrin, ATSV Kallmünz, W30, 1:25:30, 20. Jobst, Melanie, powered by schinderhannes, W20, 1:28:45; 21. Eckstein, Tina. powered by schinderhannes. W50, 1:29:03; 22- Hauenstein, Elfriede, W40, 1:32:12; 23. Auhuber, Astrid, ATSV Kallmünz W30, 1:34:09

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht