MyMz

Nittenau

Nittenauer vom Jura-Marathon begeistert

Bei bestem Radl-Wetter hat am 21. Jura-Rad-Marathon in Lupburg eine große Gruppe Nittenauer Rad-Sportler teilgenommen.

Ein Teil der Nittenauer Radler nach absolvierter Fahrt Foto: M. Rudhart
Ein Teil der Nittenauer Radler nach absolvierter Fahrt Foto: M. Rudhart

Nittenau.Hierfür wurde der TSV Nittenau mit dem dritten Platz in der Gruppen-Wertung belohnt, wie der Verein mitteilt. Vielleicht wären es sogar noch mehr geworden, aber die Veranstaltung war schnell ausgebucht.

Gefahren wurden von den Nittenauern mit dem Straßenrad die Strecken von 80 Kilometer mit 500 Höhenmetern über 118 Kilometer mit 900 Höhenmetern und 156 Kilometer mit 1300 Höhenmetern bis hin zur Marathonstrecke mit 205 Kilometer mit 2000 Höhenmetern. Die „Königs-Etappe“ für die Mountainbiker führte über 1700 Höhenmeter und war 94 Kilometer lang. Diese wurde von sechs Nittenauern absolviert. Weitere Herausforderungen waren die 75 Kilometer mit 1300 Höhenmetern und eine Strecke über 56 Kilometer mit 1100 Höhenmetern. „Ich hab selten so eine harmonische Ausfahrt in großer Gruppe erlebt“, war die Aussage einer begeisterten Nittenauerin.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht