MyMz

Bodenwöhr

Noelle Benkler zeigt exzellente Leistungen

Beim 67. Süddeutschen Jugendländervergleich im thüringischen Arnstadt kämpften die besten bayerischen Schwimmer und Schwimmerinnen der Jahrgänge 2007 bis 2009 mit den Kaderschwimmern aus Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Thüringen und Hessen um den Sieg.

Noelle Benkler freute sich beim 67. Süddeutschen Jugendländervergleich riesig über den Pokalsieg des Bayern-Teams.  Foto: Rebecca Benkler
Noelle Benkler freute sich beim 67. Süddeutschen Jugendländervergleich riesig über den Pokalsieg des Bayern-Teams. Foto: Rebecca Benkler

Bodenwöhr.Mit dabei war auch in diesem Jahr für das bayerische Team Noelle Benkler aus Bodenwöhr, die für den Schwimmclub Regensburg an den Start geht.

Nach dem Einmarsch der Mannschaften und der offiziellen Begrüßung begann der Wettkampf. Zu Beginn war Noelle Benkler in der zwölf mal 50-Meter-Lagen-Mixed-Staffel gefordert und musste ihre Qualitäten als erste Starterin im Team Bayern über 50 m Rücken unter Beweis stellen. Bei diesem ersten Wettbewerb zeigte das Team Bayern gleich seine gesamte Leistungsfähigkeit und wurde dafür mit Platz eins belohnt.

Für die elfjährige Schülerin des St. Marien-Gymnasiums in Regensburg, Noelle Benkler, begann im Anschluss der Einzelwettkampf mit den 100 Meter Rücken. Benkler hatte sich dafür einiges vorgenommen, denn im Mai war sie bei der Deutschen Meisterschaft in Berlin auf dieser Strecke noch auf dem sechsten Platz gelandet. Mit Bravour meisterte die Bödenwöhrerin diese Aufgabe und schwamm mit 1:09,33 Minuten persönliche Bestzeit. Bei ihrem nächsten Wettkampf, den 100 Meter Schmetterling, zeigte Noelle Benkler wieder eine tolle Leistung und wurde erneut mit einer persönlichen Bestzeit von 1:11,72 Minuten belohnt.

Ein weiteres Highlight folgte beim Wettkampf über die 200 Meter Lagen. Die Bodenwöhrerin schlug nach 2:30,67 Minuten an und erreichte nicht nur eine persönliche Bestzeit und den zweiten Platz, sondern platzierte sich auf Rang vier der deutschen Bestenliste Top 100 im Jahrgang 2007 weiblich. Außerdem brach sie damit den alten Oberpfalzrekord, der im Jahr 2013 aufgestellt worden war.

Am Ende des Tages freute sich Benkler mit ihren Trainern und ihrem Team über einen hervorragenden ersten Platz in der Gesamtwertung. So konnte das Team Bayern zum dritten Mal in Folge den Titel mit nach Bayern nehmen.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht