MyMz

Schwarzenfeld

Otto Einbecker verpasst Siegertreppchen

Der 55-Jährige, der in Schwarzenfeld wohnt, schnürt jetzt für den Skiclub Schwandorf seine Triathlon-Wettkämpfe.

Otto Einbecker wurde in der Lausitz Vierter. Foto: Gerhard Ubl
Otto Einbecker wurde in der Lausitz Vierter. Foto: Gerhard Ubl

Schwarzenfeld.So nahm er am letzten Samstag in der Lausitz bereits seinen elften Ironman (Langstreckentriathlon mit 3,8 km Schwimmen, 180 km Radfahren und abschließenden Marathonlauf) in Angriff.

Zum Warm-up bestritt er vor drei Wochen in Regensburg einen Triathlon auf der olympischen Distanz (1,5 km Schwimmen, 39 km Radfahren und 10 km Laufen) und erreichte den fünften Platz in der Seniorenklasse 4 in der Zeit von zwei Stunden, 23 Minuten und 46 Sekunden.

Mit dieser guten Vorleistung ging Einbecker zuversichtlich in der Lausitz beim 31. Knappen Man an den Start. Die Strecke war ihm bekannt, absolvierte er doch mit großen Erfolg bereits vor vier Jahren den dortigen Ironman. Nach einer Stunde, zehn Minuten und 28 Sekunden stieg er nach den 3,8 Kilometern als Erster in seiner Altersklasse aus dem Wasser. So angespornt schwang er sich aufs Rad, musste jedoch einem zu großen Anfangstempo Tribut zollen. Nach fünf Stunden, 25 Minuten und 26 Sekunden stieg er nur noch als Fünfter vom Rad und zog seine Laufschuhe an. Trotz enormer Hitze lief Einbecker die 42,195 Kilometer in vier Stunden, 32 Minuten und 34 Sekunden. Das reichte allerdings nicht für einen Platz am Siegertreppchen. Mit einer Zeit von elf Stunden, 16 Minuten und 49 Sekunden wurde er Vierter in seiner Altersklasse.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht