MyMz

Leichtathletik

Sächerl triumphiert über 400 Meter

Der Schwandorfer freut sich über den Bezirkstitel.

Marco Sächerl freut sich über den Bezirkstitel. Foto: Daniela Gantschir
Marco Sächerl freut sich über den Bezirkstitel. Foto: Daniela Gantschir

Schwandorf.Bei den Leichtathletik-Oberpfalzmeisterschaften der Jugend, Frauen und Männer am Samstag in Regensburg gewann Marco Sächerl den Bezirkstitel über die 400 m bei den Männern. Zwei weitere Platzierungen unter den ersten sechs gelang den Mädchen Emily Helbling und Katharina Zitzler in der Jugend U 18 für den TSV 1880 Schwandorf.

Gleich bei seinem ersten Rennen in der Männerklasse ging Marco Sächerl bei den Oberpfalzmeisterschaften über die 400 m an den Start. Ohne große Saisonvorbereitung wagte er sich trotzdem gleich auf die lange Sprintstrecke. Nach einem guten Start durch die erste Kurve zeigte sich schon auf der Gegengeraden, dass er trotz des Trainingsrückstandes gut mit der Konkurrenz zurecht kam. Nach 200 m lag er gleichauf mit einem Mitkonkurrenten in Führung. Ausgangs der zweiten Kurve konnte Marco sich aber langsam vom Verfolgerfeld lösen und zog ohne größeren Kraftaufwand auf der Zielgeraden sein Tempo durch. Im Ziel kam er in einer Zeit von 52,29 Sekunden an und sicherte sich mit mehr als 2,5 Sekunden Vorsprung den Sieg der Oberpfalzmeisterschaft.

Für die beiden 14-jährigen Mädchen Emily Helbling und Katharina Zitzler ging es erstmals darum, Erfahrung in einer höheren Altersklasse zu sammeln und eventuell eine neue Bestleistung zu erzielen. Dabei mussten sie teilweise gegen drei Jahre ältere Kolleginnen antreten. Emily Helbling ging etwas unglücklich mit zwei Fehlversuchen in den Wettkampf. Mit dem dritten Wurf erreichte sie eine Weite von 22,33 m und qualifizierte sich so für den Endkampf. Im fünften Versuch gelang ihr mit 24,54 m eine neue persönliche Bestweite mit dem 500 Gramm schweren Speer. Am Ende landete sie mit dieser Weite auf Platz 4 in der U 18.

Über die 800 m ging Katharina Zitzler an den Start. Ihr Ziel war auch, die Bestzeit von 2:51 Minuten zu verbessern. Mit einem taktischen Rennen auf die ersten 400 m lag sie mit 1:18 min und 2:02 min nach 600 m genau im Zeitrahmen für eine Endzeit um die 2:40 Minuten. Auf der Zielgeraden versuchte sie noch, die vor ihr auf Platz 5 laufende Konkurrentin abzufangen, musste sie aber dann doch etwa 40 Meter vor dem Ziel ziehen lassen. Mit 2:44,38 min erreichte sie ihr Tagesziel und verbesserte ihre eigene Bestzeit um sieben Sekunden.

Damit ist sie für den kommenden Freitag zu den Oberpfälzer Staffelmeisterschaften in Bad Kötzting gut vorbereitet, wenn es zusammen mit ihren Mannschaftskolleginnen über die 3 x 800 m in ihrer eigenen Altersklasse geht. (sdg)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht