MyMz

Schwandorf

Schwandorfer Mädchen am Siegertreppchen

Beim TSV Wörth an der Donau wurde der Teddybär-Pokal für Mannschaften der Turnmädchen im Alter von sechs bis acht Jahren ausgerichtet.

Die Schwandorfer Turnerinnen: Hanna Hermann, Karolina Fahrenbruch, Natalie Melicharova (hinten, von links) sowie Marie Ullmann, Lilly Marschall und Madeleine Birner (vorne von links)  Foto: Eva Hofmann
Die Schwandorfer Turnerinnen: Hanna Hermann, Karolina Fahrenbruch, Natalie Melicharova (hinten, von links) sowie Marie Ullmann, Lilly Marschall und Madeleine Birner (vorne von links) Foto: Eva Hofmann

Schwandorf.32 Turnmädchen aus vier Vereinen aus dem Turngau Oberpfalz-Süd bewarben sich um die Titel. Geturnt wurde das Turn10-Programm. Die Mädchen konnten aus fünf Geräten – Boden, Sprung, Balken, Minitrampolin und Reck – vier auswählen, an denen sie ihre Übungen zeigten.

Im Mannschaftswettbewerb der Sechsjährigen schickte der TSV 1880 Schwandorf seine Jüngsten an die Geräte. Mit großem Vorsprung erturnten sie sich mit 152,25 Punkten den ersten Platz vor Wörth. Auch in der Einzelwertung belegten sie die ersten drei Plätze. Beste war somit Marie Ullmann mit 53,25 Punkten vor Lilly Marschall (51,50) und Madeleine Birner in ihrem ersten Wettkampf (47,50).

Auch die zweite TSV-Riege erreichte das Siegertreppchen. Sie belegte bei den Achtjährigen den dritten Platz mit 153,25 Punkten. Beste Schwandorferin und Zweitbeste ihrer Altersklasse war Natalie Melicharova mit 55,50 Punkten. Karolina Fahrenbruch steuerte 49,00 und Hanna Hermann 48,75 Punkte zum Mannschaftsergebnis bei.

Begleitet und betreut wurden die TSV-Turnerinnen von ihren Trainerinnen Nadine Marschall und Eva Hofmann. Isabell Straller und Gerhard Bendl waren im Kampfgericht.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht