MyMz

Schwandorf

Schwandorfs Mädchen am Siegerpodest

In Roßbach/Wald fand der Gauentscheid Oberpfalz-Süd zum „Bayernpokal“ statt.

Charlota Melicharova, Johanna Ried, Stefanie Nikitin, Viktoria Micheew (hinten, von links) sowie Karolina Fahrenbruch, Katharina Gradl, Zoe Geck, Emma Schreiber und Jalia Menner (vorne, von links) waren für den TSV 1880 Schwandorf am Start. Foto: Nadine Marschall
Charlota Melicharova, Johanna Ried, Stefanie Nikitin, Viktoria Micheew (hinten, von links) sowie Karolina Fahrenbruch, Katharina Gradl, Zoe Geck, Emma Schreiber und Jalia Menner (vorne, von links) waren für den TSV 1880 Schwandorf am Start. Foto: Nadine Marschall

Schwandorf.Rund 135 Turnerinnen aus sieben Vereinen bewarben sich um die Titel, die für die beiden Bestplatzierten einer Altersklasse die Qualifikation für den Regionalentscheid im November bedeuteten.

Vom TSV 1880 Schwandorf kehrte die Riege WK 15, neun Jahre und jünger, mit dem ausgezeichneten dritten Platz und der Bronzemedaille zurück. Die trainingsfleißigen Schwandorfer Mädchen zeigten gute Leistungen bei den Pflichtübungen am Sprung, Barren, Schwebebalken und Boden. Beste ihres Teams war die erst achtjährige Karolina Fahrenbruch mit 49,15 Punkten und ansprechenden Leistungen an allen vier Geräten. Zoe Geck steuerte 47,70, Jalia Menner 46,85, Emma Schreiber 43,70 und Katharina Gradl 41,20 Punkte zum Mannschaftsergebnis von 118,85 Punkten bei.

In der teilnehmerstärksten Klasse WK 13 (12/13 Jahre) turnte die zweite TSV-Riege. Sie hatten den Nachteil, ohne Streichnote turnen zu müssen, da krankheitsbedingt nur vier Mädchen zur Verfügung standen. Mit 201,00 Punkten belegten sie den 11. Platz. Beste ihrer Riege war Johanna Ried mit 54,65 Punkten, dicht gefolgt von Charlota Melicharova mit 54,25 Punkten. Sie erzielte am Boden mit 15,35 Punkten die Tageshöchstnote der TSV-Mädchen. In ihrem ersten Wettkampf überzeugte Viktoria Micheew und erturnte sich 51,60 Punkte. Schließlich steuerte Stefanie Nikitin, die nur an drei Geräten an den Start ging, noch 40,50 Punkte zum Gesamtergebnis bei. Sie zeigte am Sprung mit dem Handstützüberschlag den besten Sprung ihrer Altersklasse.

Betreut wurden die TSV-Turnerinnen von ihren Trainerinnen Nadine Marschall und Eva Hofmann, während Julia Doblinger und Isabell Straller als Kampfrichterinnen tätig waren.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht