MyMz

Sport

Slalom auf dem Neunburger Plattenberg

Zum zweiten Mal veranstaltet der ATC Weiden in Neunburg einen Slalomwettbewerb. Gastgeber ist erneut die Firma Buchbinder.
Von Ralf Gohlke

Spektakuläre Drifts und spannende Zeitfahrten erwarten die Zuschauer beim ATC-Slalom um den Buchbinder-Cup 2019.  Foto: Martin Regler
Spektakuläre Drifts und spannende Zeitfahrten erwarten die Zuschauer beim ATC-Slalom um den Buchbinder-Cup 2019. Foto: Martin Regler

Neunburg.Sein Debüt als geeignete Strecke für Slalom-Wettbewerbe gab der Parkplatz der ehemaligen Pfalzgraf-Johann-Kaserne, unterhalb des ehemaligen Wachgebäudes, im Vorjahr im Rahmen der ersten „Buchbinder Classic-Days“. Am Samstag, 31. August, wird an gleicher Stelle der „Buchbinder-Cup 2019“ ausgetragen. Diesmal ist die Veranstaltung auf den Motorsport beschränkt, bietet aber sicher für viele Interessenten ebenfalls einen Grund für einen Besuch. Beim Rahmenprogramm fehlen heuer lediglich die Oldtimer und Charity--Auktion. Für ein kleines Kinderprogramm und Catering ist natürlich ab 9 Uhr bereits gesorgt.

Die Sicherheit steht beim Slalomwettbewerb im Vordergrund

Mit einem kleinen Kinderprogramm und entsprechendem Catering unterstützt die Firma Buchbinder den AVD Weiden bei der Durchführung des Automobil-Sportevents. Foto: Gohlke
Mit einem kleinen Kinderprogramm und entsprechendem Catering unterstützt die Firma Buchbinder den AVD Weiden bei der Durchführung des Automobil-Sportevents. Foto: Gohlke

„Es ist für uns nicht immer leicht, geeignete Flächen für unsere Wettbewerbe zu finden“, sagte bereits im Vorjahr Konrad Fischer vom ATC-Weiden, zum Reporter der Mittelbayerischen Zeitung. Der Verein, der auch heuer wieder als Veranstalter für den sportlichen Teil auftritt, werde zunehmend mit Auflagen belastet, die Veranstaltungen dieser Art immer schwieriger werden lassen. Dabei gehe es im Wesentlichen um den Lärmschutz. „Aber das Problem haben wir mittlerweile auch in Weiden ganz gut im Griff“, sagte Fischer, jetzt aktuell.

Dennoch ist der ATV der Firma Buchbinder sehr dankbar für die Möglichkeit, den Slalomsport auf dem Gelände in Neunburg austragen zu können. Der Parkplatz biete ideale Bedingungen in vielen Bereichen. Dazu gehört unter anderem die Sicherheit für die Zuschauer, die schon dadurch gewährleistet sei, dass sie etwas oberhalb der eigentlichen Piste platziert werden können. Der gegenüberliegende Bereich ist durch eine dichte Bewachsung und einen Zaun abgeschirmt. Wo dennoch eine Gefährdung entstehen könnte, gibt es Absperrungen und Auslaufbereiche mit Strohballen.

Der Slalomwettbewerb in Neunburg

  • Rahmen:

    Mit einem kleinen Kinderprogramm und entsprechendem Catering in Form von Speisen und Getränken, unterstützt die Firma Buchbinder den AVD Weiden bei der Durchführung des Automobil-Sportevents in der ehemaligen Pfalzgraf-Johann- Kaserne.

  • Strecke:

    2018 hatten die Fahrer unter anderem sechs enge Kehren zu durchfahren, eine davon führte im 360-Grad-Radius um drei Pylonen. Gemeistert wurde sie unterschiedlich, durch normales Umfahren oder spektakuläre Drifts.

  • Zeiten:

    So wie die Strecke im Vorjahr eingerichtet war, lagen die Rundenzeiten im Durchschnitt zwischen 58 Sekunden und 64 Sekunden. In der Gruppe 3 - Formel & Spezialtourenwagen- gab es allerdings auch Spitzenzeiten darunter bis hin zu unter 50 Sekunden.

  • Klassen:

    Beim Buchbinder-Cup 2019 wird in drei Klassen gestartet, den Serienfahrzeugen sowie verbesserte Fahrzeuge und Eigenbauten (Formel & Spezialtourenwagen), alle gestaffelt nach Hubraum. Außerdem gibt es eine Gleichmäßigkeitsprüfung.

Ebenso bietet die vorhandene Asphaltpiste des Parkplatzes beste Voraussetzungen. Der Streckenverlauf im Vorjahr war so angelegt, dass er quasi leicht ansteigend über drei Ebenen verlief. Die Fahrer hatten dabei drei enge Kehren und zwei kleine Schikanen in Form von Pylonegassen zu durchfahren.

Eine der Kehren wies einen 360-Grad-Radius auf. Sie wurde sehr unterschiedlich, und zum Teil spektakulär gemeistert. Das reichte vom einfachen „Umfahren“ bis zu rasanten Drifts. Vor allem bei Letzteren blieben die Pylonen dann schon mal auf der Strecke. Dafür gibt es dann je Pylon drei Strafsekunden.

Für Kenner der Szene sind die, gerade im Motor-Slalomsport legendären NSU-Prinz, immer wieder etwas Besonderes. Auch davon werden wieder einige an den Start gehen.

Erlebnis

Miss Tuning unterstützt Burglengenfelder

Roy Pindorek liebt schnelle Autos. Nun erfüllte er sich einen Traum – und drehte ein Video mit einem Model und einem „Lambo“.

Der offizielle Beginn ist um 9.30 Uhr. Gestartet werden heuer insgesamt vier Durchgänge, wobei die Starter in jeder Gruppe jeweils ein Probe- und zwei Wertungsläufe zu absolvieren haben. Die Gruppe 1 umfasst die Serienfahrzeuge, die weitgehend unverändert an den Start gehen und zum Teil auch die Straßenzulassung besitzen. Die Hubraumklassen gehen dabei in sechs Stufen von 1000 ccm bis 2000 ccm.

2018 hatten die Fahrer unter anderem sechs enge Kehren zu durchfahren, eine davon führte im 360-Grad-Radius um drei Pylonen. Foto: Gohlke
2018 hatten die Fahrer unter anderem sechs enge Kehren zu durchfahren, eine davon führte im 360-Grad-Radius um drei Pylonen. Foto: Gohlke

Das gilt ebenso für die Gruppe 2, die sogenannten verbesserten Fahrzeuge. Dabei sind Umbauten und Tuning an Motor und Bremsen durchaus erlaubt. Die Gruppe 3 umfasst alle Fahrzeuge mit einem eigenen Aufbau, sowohl Formel- als auch Spezialtourenwagen. Dafür gibt es keine eigene Hubraum-Klassifizierung. Diese Gruppe startet ab 12.30 Uhr.

Im Anschluss an die Slalomrennen gibt es ein weiteres, motorsportliches Schmankerl, eine Gleichmaßigkeitsprüfung. Dabei geht es, unabhängig von Fahrzeug- und Motorleistung darum, zunächst eine Runde auf Zeit zu fahren. Die zweite Rundenzeit sollte dann exakt der der ersten Runde entsprechen, Abweichungen ergeben entsprechende Minusbewertungen.

Es gibt auch einen Nachwuchspokal

Der Buchbinder-Cup 2019 wird in fünf Kategorien vergeben. In die Wertung kommen die jeweils Besten der Gruppen eins bis drei. Ein weiterer Cup geht an die beste Dame im Wettbewerb. Auch für den besten Nachwuchsfahrer steht heuer ein eigener Cup zur Verfügung. Darüber hinaus erhalten die Platzierten der einzelnen Klassen ebenfalls einen, natürlich etwas kleineren Pokal. Gewertet wird das Ergebnis zusätzlich für die Slalommeisterschaft des Landesverbandes Nordbayern.

Beim Buchbinder-Cup 2019 wird in drei Klassen gestartet. Foto: Gohlke
Beim Buchbinder-Cup 2019 wird in drei Klassen gestartet. Foto: Gohlke

Aufgrund eines besonderen Sponsorings erhalten zusätzlich alle Teilnehmer ein kleines Präsent als besondere Überraschung. Teilnahmeberechtigt sind grundsätzlich alle Kraftfahrer mit einer gültigen Fahrerlaubnis. Das Startgeld beträgt 35 Euro, Teilnehmer mit gültigem Sportfahrerausweis erhalten eine Ermäßigung von fünf Euro. Ohne Sportfahrerlizenz kommen acht Euro für eine Tageslizenz plus der notwendigen Versicherung hinzu.

Anmeldeschluss ist jeweils am Veranstaltungstag bis zum Start des ersten Fahrzeuges der vorgesehenen Klasse. Weitere Informationen finden sich auf der Website des ATC Weiden unter www.atc-weiden.de.

Mehr Nachrichten aus Schwandorf lesen Sie hier.

Erhalten Sie täglich die aktuellsten Nachrichten aus der Region bequem via WhatsApp auf Ihr Smartphone.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht