MyMz

Spannende Duelle um die Vereinstitel

Bei der zweiten Vereinsmeisterschaft der Burglengenfelder TV-Triathleten tauschte man das Mountainbike gegen das Rennrad.
Von Franz Pretzl

Schnellster TV-Starter war Felix Wagner.
Schnellster TV-Starter war Felix Wagner. Foto: Franz Pretzl/Franz Pretzl

Burglengenfeld.Tagesschnellster war als Gaststarter der Triathlon-Profi Sebastian Neef vor dem neuen Vereinsmeister auf der Straße, Felix Wagner. Bei den Damen setzte sich Helena Pretzl an die Spitze. Bei der Jugend lief Ludwig Sigl an die Spitze.

Nachdem man bei der ersten Vereinsmeisterschaft mit dem Mountainbike und im Gelände unterwegs war, rollten diesmal die schmalen Reifen der Rennräder auf dem Asphalt. Besonders freute Organisator Franz Pretzl, das der Sebastian Neef seiner Einladung gefolgt war. Auch plant Pretzl für die TV-Athleten ein drittes Rennen zum Ende der Ferien, da weit und breit kein Triathlon-Event in Sicht ist. Abteilungsleiter Kilian Marek dankte den Helfern für ihren Einsatz.

Das Gelände blieb fast das gleiche wie im Vorjahr: So schwamm man 400 Meter im Saltendorfer Weiher, radelte 18.5 Kilometer mit dem Rennrad um Premberg und lief vier Kilometer von Premberg um den Saltendorfer Weiher. Mit 20 Startern war die Beteiligung der kleinen TV-Sparte enorm, und so gab es spannende Duelle, vor allem auf der Laufstrecke. Einen Start-Ziel-Sieg legte Sebastian Neef hin, der jedoch ganz schön gefordert wurde. So stieg zeitgleich mit ihm der Jugendliche Markus Jung aus dem Wasser und auf der Radstrecke schob sich der neue Vereinsmeister Felix Wagner dicht an Neef heran. Einen starken Eindruck hinterließ Martin Reinstein, der sich mit dem zweitstärksten Rad-Split auf Position drei hievte. Hinter dem Führungsduo Neef/Wagner preschte der etwas vom Hausbau geschädigte Altmeister Thomas Kerner noch an Reinstein und auch den Jugendlichen vorbei auf Rang drei im Gesamtfeld.

Bei der Jugend blieb es nach einem flotten Radabschnitt ein Führungstrio mit Markus Jung, Michi Fuchs und Ludwig Sigl, das binnen 23 Sekunden auf die Laufstrecke ging. So brachte der schnellste Lauf von Sigl die Entscheidung, der sich mit 13 Sekunden vor Jung und 50 Sekunden vor Fuchs die Krone aufsetzte.

Bei den sechs gestarteten Damen stieg Helena Pretzl zeitgleich mit dem neuen Vereinsmeister Wagner aus dem Wasser. Beim Biken verlor sie etwas auf die Jugendliche Paula Leupold, die als Erste auf die Laufstrecke ging, und auf Pämie Mittermaier. Mit einem beherzten Lauf verteidigte Pretzl jedoch ihre TV-Krone vor der Jugendsiegerin Leupold und der Damenzweiten Mittermaier. Als Dritte überraschte Neuzugang Anna Sönmez. (bpf)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht