MyMz

Leichtathletik

Spitzenplätze für TV-Athleten

Burglengenfelder erreichen bei der Senioren-Hallenweltmeisterschaft im polnischen Torun Rang fünf und sieben.
Von Franz Pretzl

Christian Leist (links) und Andreas Bauer freuten sich über Platz sieben und fünf bei den Hallenweltmeisterschaften der Senioren im polnischen Torun. Foto: Andreas Bauer/bpf
Christian Leist (links) und Andreas Bauer freuten sich über Platz sieben und fünf bei den Hallenweltmeisterschaften der Senioren im polnischen Torun. Foto: Andreas Bauer/bpf

Burglengenfeld.Lang war die Reise der beiden Senioren der Leichtathletikabteilung des TV Burglengenfeld zu den Hallenweltmeisterschaften nach Polen, doch der weite Weg hatte sich für beide gelohnt. So schafften es Christian Leist und Andreas Bauer im Speerwurf, sich für den Endkampf zu qualifizieren. Die beiden rüstigen TV- Senioren schleuderten das 700 bzw. 800 Gramm schwere Wurfgerät auf den exzellenten Platz fünf für Andreas Bauer und Platz sieben für Christian Leist.

Mit 850 Kilometer war die Anreise alles andere als ein Leichtes, und so fuhren beide schon rechtzeitig nach Torun in Polen, um sich von der anstrengenden Fahrt etwas zu erholen. Nicht gerade optimal war die Vorbereitung vor den Weltmeisterschaften für Andreas Bauer verlaufen, der sich im Vorfeld mit einer geschwollenen Wurfhand schwer tat zu werfen bzw. zu trainieren. Dennoch biss der 55 Jahre alte Haudegen, der schon viele Titel mit nach Hause nehmen durfte, die Zähne aufeinander und stellte sich trotz des Handicaps den Herausforderungen.

Dritte Versuch war der Beste

Nicht ganz so gefühlvoll wie sonst üblich, war sein Griff um den Speer, als er zum ersten Wurf ansetzte. Mit 34,86 Mieter im ersten Versuch und einem ungültigen zweiten Versuch, gelang Andras Bauer ein guter dritter Versuch, mit dem er den Speer auf 38,23 Meter schleuderte und somit auch den Einzug in die Endrunde schaffte.

Doch seine immer noch lädierte Hand wollte nicht mehr so recht, und so war der dritte Versuch zugleich auch sein bester Wurf an diesem Tag. Am Ende freute er sich, angesichts seines Handicaps dennoch riesig über den fünften Platz, den er gegen internationale Konkurrenz erzielt hatte.

In seiner zweiten Spezialdisziplin, dem Kugelstoßen, war ebenfalls Andras Bauers dritter Versuch sein bester. Allerdings reichte ihm die an und für sich gute Weite von 11,90 Meter mit der sechs Kilogramm schweren Kugel nicht, um sich für den Endkampf zu qualifizieren. So stand am Ende für Andreas Bauer Rang 13 zu Buche.

Und auch im Gewichtswurf hinderte Andreas Bauer seine Verletzung zu einem guten Ergebnis. Mit 13,46 Meter blieb der Burglengenfelder TV-Athlet rund zwei Meter hinter seiner letztjährigen Bestleistung zurück und musste so auf Rang elf liegend ebenfalls beim Endkampf zuschauen.

Für seinen Vereinskollegen Christian Leist war die Teilnahme an den Weltmeisterschaften schon ein großes Erfolgserlebnis. Der 49-jährige Allrounder bei den TV-Senioren stellte sich so in zwei Wurfdisziplinen und dem Crosslauf der internationalen Konkurrenz aus 55 teilnehmenden Ländern.

Ebenso wie sein Vereinskollege gelang ihm im Speerwurf sein größter Erfolg. Der Einzug ins Finale und mit dem weitesten Wurf im vierten Versuch von 32,01 Meter schraubte er sich am Ende auf den ausgezeichneten sieben Platz hoch.

Harter Crosslauf

Im Diskuswurf flog die Scheibe zwar auf gute 18,16 Meter, doch das genügte nicht für die Endkampfteilnahme. Dennoch freute er sich über den neunten Platz in seiner Altersklasse.

Hart war der 8-Kilometer-Crosskurs, den er noch in Angriff nahm. Nach dem Startschuss stürmten die M-45-Senioren auf die leicht wellige Strecke. Das war ein Tick zu schnell für Christian Leist, der die groß auftrumpfende spanische Armada ziehen lassen musste. Am Ende war er froh, die Herausforderung nach 42:01 Minuten auf Rang 32 bewältigt zu haben.

Statistik Leichtathletikhallenweltmeisterschaften der Senioren 2019 in Torun

  • Andreas Bauer, M 55: 5. Platz Speerwurf 38,23 m, 11. Platz Gewichtwurf 13,46 m, 13. Platz, Kugelstoßen 11,90 m
  • Christian Leist, M 45: 7. Platz Speerwurf 32,01 m, 9. Platz Diskuswurf 18.16 m, 33. Platz Crosslauf 8 km 40.09 min

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht