MyMz

Schießen

Steinberger machen es noch mal spannend

Auerhahnschützen verpassen mit der Niederlage gegen Erlangen einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt.

Stefan Kupillas verlor sein Duell um zwei Ringe. Foto: Eder
Stefan Kupillas verlor sein Duell um zwei Ringe. Foto: Eder

Steinberg.„Das wäre ihr Preis gewesen“, hätte der legendäre Showmaster Rudi Carrell den Auerhahnschützen Steinberg in der Lechrainhalle in Scheuring entgegengerufen. Aber das wäre ist Wirklichkeit, denn die Steinberger Luftpistolenschützen hatten an diesem Wettkampftag kein Glück. Mit 2:2 Einzelwertungen bei für ihrem Leistungsvermögen schwachen 1809:1809 Ringen gingen die beiden Punkte an die in dieser Liga ums Überleben kämpfende Hauptschützengesellschaft Erlangen.

In der 2. Bundesliga Luftpistole sind alle Mannschaften vor den letzten vier Durchgängen noch enger zusammen gerückt. Das breite Mittelfeld führt Kelheim-Gmünd II mit 8:6 Punkten an. Der Tabellenneunte im Zwölferfeld, Unterigelbach, hat 6:8 Zähler, lediglich Edelweiß Scheuring ist mit 14:0 Punkten ungeschlagen. Erstaunlich schwach ist derzeit Fürth II mit 2:12 Punkten. Doch hier besteht die Möglichkeit, den einen oder anderen Schützen aus der ersten Mannschaft, wenn die 1. Bundesliga gesichert ist, einzusetzen.

Stefan Kupillas (372:370) verlor gegen Matthias Nolte. Roman Schneider (367:369) gratulierte Martin Bäuml zum Sieg. Konrad Schneider (368:367) bezwang Hans-Rainer Wagner knapp, Timo Kraus (357:351) ließ Claudia Schardt hingegen keine Chance. Michael Zilch (347:350) fightete mit Michael Lehmeier um den Sieg, hatte am Ende aber doch das Nachsehen.

Herbert Hartl, der an diesem Tag verhindert war, sagte bei der Meisterehrung des Schützenbezirkes Oberpfalz: „Heute war das Glück nicht mit uns. Aber es sind noch vier Durchgänge, bei denen es acht Punkte zu holen gibt. Zwei sind Minimum und vier wäre spitze, dann bräuchten wir uns keine Gedanken mehr um den Klassenerhalt machen.“

Am 9. Dezember um 12.30 Uhr heißt im Leistungszentrum Höhenhof des Donaugaues der Gegner Großaitingen. Die bayerischen Schwaben sind nur um zwei Punkte hinter Steinberg. Dann um 16.15 Uhr steht das Lokalderby gegen die Gastgeber Kelheim-Gmünd II auf dem Programm. (lje)

2. Bundesliga

Ergebnisse: Kelheim-Gmünd II – Großaitingen 1:4 Einzelwertungen; 1832:1839; Hitzhofen – Raisting 2:3; 1821:1824; Unteriglbach – Rettenbach 1:4, 1844:1841; Fürth II –Hilpoltstein 2:3; 1807:1836; Erlangen – Steinberg 3:2; 1809:1809; Scheuring – Garching 4:1; 1833:1805

Tabelle: 1. Scheuring 26:9 Einzelwertungen; 14:0 Punkte; 2. Hilpoltstein 26:9; 10:4; 3. Kelheim-Gmünd II 21:14; 8:6; 4. Hitzhofen 19:16; 8:6; 5. Steinberg 19:16; 8:6; 6. Raisting 17:18; 8:6; 7. Rettenbach 17:18; 8:6; 8. Großaitingen 18:17; 6:8; 9. Unteriglbach 17:18; 6:8; 10. Erlangen 11:24; 4:10; 11. Fürth II 13:22; 2:12; 12. Garching 6:29; 2:12. (lje)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht