MyMz

Turnierpremiere geglückt

Nach der Coronapause melden sich die Hundesportler erfolgreich zurück.

Jessica Vettermann (2. v. r.) gewinnt in Parsberg.
Jessica Vettermann (2. v. r.) gewinnt in Parsberg. Foto: Kerstin Hackl/Kerstin Hackl

Burglengenfeld.Beim Agilityturnier in Parsberg gewann Jessica Vettermann mit ihrem Charly bei ihrer Turnierpremiere die Klasse A0 Mini und sicherte sich sofort den Aufstieg in die Klasse A1 Mini. Auch im Spiel der Klasse A0 Mini hatte das Duo die Nase vorn. Gleich beim ersten Start in der Klasse A1 Mini war das Team wieder nicht zu schlagen.

Tamina Hofmann erlief mit Marley in der Klasse Jumping Open Large den dritten Platz und im A1 Large verpassten sie knapp einen Podiumsplatz. Mit Pepper verpasste sie im Jumping 3 ebenfalls knapp das Treppchen. Wenige Zehntel fehlten auch nur Stephanie Ihme mit Kaya im Jumping Open auf den dritten Platz. Den fünften Platz in der Klasse A1 Large errang Carina Dietl mit Dundee.

Beim ersten Bayerischen Hoopers Turnier in Unterpfaffenhofen startete Michaela Alex mit ihren Hunden. Über ihren Erfolg freute sie sich sehr. Sie brachte mit ihren Hunden fünf von sechs Wertungsläufen ins Ziel. Das hieß am Ende Platz drei mit Sky und Platz vier mit Kaye.

Um fit zu bleiben und sich einen Ansporn zu holen, nahmen die Zughundesportler an Home Runs teil. Kerstin Hackl lief mit ihrer Zenzi beim europaweiten Midsummer Run mit. Das hieß um 4.30 Uhr Start für die 7km-Strecke. Insgesamt bedeutete das Rang zwölf und in der Altersklasse Platz zwei. Ein besonderes Highlight war der Besichtigungslauf des Silberhüttentrails über die 26 km, da der mehrmalige Olympiasieger Eric Frenzel (Nordische Kombination) mit von der Partie war.

Beim Home Run des Mountainman in Reit im Winkl startete Jessica Vettermann mit Sammy. Da sie selber leicht verletzt war, absolvierte das Team die Strecke als Hiker (Wanderer). (bkh)

Weitere Artikel aus diesem Ressort finden Sie unter Schwandorf.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht