MyMz

TV-Athleten holen neun Medaillen

Burglengenfelder zeigen bei den Oberpfalzmeisterschaften gute Leistungen.
von Franz Pretzl

Bronze errang Philipp Filchner in der M 35. Foto: Franz Pretzl
Bronze errang Philipp Filchner in der M 35. Foto: Franz Pretzl

Burglengenfeld.Ein starkes 16-köpfiges Aufgebot des TV Burglengenfeld beeindruckte bei den Oberpfalzmeisterschaften im Crosslauf. Mit insgesamt neun Medaillen im Gepäck, davon vier Goldenen, zwei Silbernen und drei Bronzenen, trat man zufrieden die Heimreise an.

Der SWC Regensburg als Ausrichter hatte beim Westbad einen schnellen Kurs für die ersten Titelkämpfe in der Oberpfalz ausgesteckt. Auf den Wiesentrails durften zuerst die Jüngsten auf den 2000 Metern ihr Können zeigen. In der M 13 boten Michael Schober und Mathias Dobmeier ein starkes Rennen, allerdings fehlte ihnen ein dritter Partner zur Teamwertung. So rannte Schober auf den tollen vierten und Dobmeier auf den sechsten Rang. Mit einer starken Teamleistung beeindruckten die U-16-Nachwuchsathleten. Jonas Damm gelang in der M 14 mit Rang drei der Sprung auf das Siegerpodest und Ludwig Sigl in der M 15 ebenfalls mit Bronze. Mit dem starken fünften Rang von Michi Schoyerer war ihnen die hartumkämpfte Meisterschaft in der U 16 nicht zu nehmen. Den fünften Platz sicherten sich in WU-14-Mannschaftswertung Alina Meier auf Rang elf und Theresa Marek auf Platz 13 in der W 12 sowie Lilly Bollwein mit Rang elf in der W 13.

Großen Einsatz zeigten auch die drei TV-Frauen auf der Sechs-Kilometer-Distanz. So freuten sich Julia Hantsch als Fünfte, Natalie Karl als Siebente und Emma Roidl als Achte über Bronze in der Teamwertung. Auf der 3000-Meter-Mittelstrecke rannte Tobias Zeller auf Rang acht freudig ins Ziel.

Ebenfalls eine tolle Mannschaftsleistung vollbrachten die Herren auf der Langstrecke über sechs Runden von insgesamt acht Kilometer. Nach etwas zu flottem Angang stürmte Michael Schaller als etwas undankbarer Vierter ins Ziel. Mit einem konstanten Lauf gelang Philip Filchner in der M 35 mit Bronze der Sprung aufs Treppchen. Das Feld von hinten rollten die TV-Senioren auf. Knapp war die Entscheidung in der M 40, in der Mike Weber erst auf dem letzten Drücker sich den Sieg mit einer Sekunde Vorsprung holte.

Einen klaren Titel lief der schnellste Burglengenfelder, Markus Gleissl , in der M 45 heraus, er distanzierte seine Gegner um gut drei Minuten. Somit war den Senioren mit Gleißl, Weber und Filchner die Teamwertung mit zehn Punkten Vorsprung nicht zu nehmen. Um zwei Punkte verlor man den Mannschaftstitel in der Männergesamtwertung, in der Gleissl als Fünfter, Schaller als Sechster und Weber als Achter im Gesamteinlauf aber ein tolles Ergebnis erzielten.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht